MakroMonday #22/2017

Guten Morgen meine Lieben

Ich bin zwar in den Ferien, aber ich habe Euch dennoch den MakroMonday vorbereitet. Uebersetzt heisst das, ich hab einfach noch sooo viele Makros in der Kamera, dass ich sie Euch zeigen wollte :) !!

Ich habe einen Seedball mit einer (angeblichen) Bienen- und Schmetterlingsmischung erhalten. Angeblich deshalb, da ich nicht weiss, ob diese Pflanzen wirklich für Bienen etc. tauglich sind. Ich kenn mich da zuwenig aus. ABER die Blümchen sind alle Miniklein und sooo hübsch. Jede einzelne die hier aufgeht, erfreut mein Herz!




Das ist eine Art Glockenblume, aber der Kelch ist immer nach oben gerichtet und sie ist ca. 1cm im Durchmesser.



Diese Miniblümchen erinnern mich total an die Blütenmuster der 70er Jahre! Hat doch was. Diese Blüte ist höchstens 2mm gross und teil eines Blütenballs:



Dieser Ball ist ca. 1-1.5cm gross, also immer noch sehr klein! Aber hübsch sind diese weissen Blümchen!



Ich bin gespannt, ob ihr hier etwas erkennt. Ich hab noch keine Insekten daran gesehen. ABER vielleicht kommen die ja nur, wenn ich hinschaue :-) !

Noch eine kleine Schönheit, die ich auch nicht kenne. Wieder in Glockenblumenform, aber kleiner wie 1cm die Blüte. Die sind alle so klein !
Mich erfreuen die Blümchen auf jeden Fall!

Was ist Euch vor die Linse gekommen?



Nickname 19.06.2017, 07.06| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: geknipst | Tags: MakroMonday, Blüten, , Biene, Seedball, Freude, Juni 2017, ,

Leseempfehlung "Portugiesische Rache"


Ein Lisabon- Krimi geschrieben von  Luis Sellano. Es handelt sich um das 2. Buch in der Serie. Der Krimi umfasst 352 Seiten und ist im Heyne Verlag erschienen. 

Klappentext
Nach gefährlichen Abenteuern in Lissabon hat der Expolizist Henrik Falkner sich in die Stadt am Tejo verliebt. Henrik übernimmt das Antiquitätengeschäft seines Onkels Martin – und damit auch dessen Vermächtnis. Denn Martin hat nicht nur Kuriositäten aller Art, sondern auch Artefakte gesammelt, die in Zusammenhang mit ungelösten Verbrechen stehen. Als ein Mann in der Bar Esquina erstochen wird, ahnt Henrik, dass er in den nächsten Fall geraten ist. Zusammen mit der temperamentvollen Polizistin Helena begibt er sich auf die Spuren des Mörders. Doch dann wird Helenas Tochter entführt … Es beginnt eine Jagd durch die Gassen von Lissabon.

Mein Fazit: 
Ihr kennt mich, ich liebe Krimis und dieser hier macht keine Ausnahme. Henrik Falkner ist Ex-Polizist und hat sich nach dem Tod seiner Frau entschieden, dass er das Erbe seines Onkels antritt und dessen Antiquariat in Lisabon übernimmt. Die Buchhandlung birgt aber viele Geheimnisse und auch Henrik in diesem Band mehr erfährt, so ist er doch noch weit davon entfernt zu wissen, welche Informationen er wirklich alle in Form des Antiquariats hütet. 

Der Krimi führt uns in die düstere Vergangenheit Portugals und in die Zeit des "Estado Novo". Eine Diktatur, die wie immer, schlimm für die Bevölkerung ist/war und soviel Elend mit sich brachte. Die Geschichte ist spannend und die Vergangenheit vermischt sich mit der Gegenwart und es nicht wirklich erkennbar, wer nun genau welches Motiv haben kann oder hat. Das auch noch der Vater unangemeldet mitten ins Geschehen "schneit" und für unbestimmte Zeit zu Besuch kommt, erleichtert die Aufklärung des Falles nicht. 

Mir hat der Krimi sehr gut gefallen und mich gut unterhalten und gleichzeitig die Stadt Lisabon und die Geschichte etwas näher gebracht. Dafür gibt es von mir 




Viel Spass beim Lesen 


Nickname 15.06.2017, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Krimi, Lisabon, Portugal ,

MakroMonday #21/2017

Guten Morgen meine Lieben

Wie geht es Euch? Ich hoffe, ihr habt alle die Feiertage gut hinter Euch gebracht. Bei uns hat das tolle Wetter die Tomaten in alle Richtungen explodieren lassen und deshalb gibt es heute Tomatenentstehung in 3 Akten:



1. Akt: Die Blüte!



2. Akt: Die Frucht entsteht innerhalb der Blüte



3. Akt: Die Frucht übernimmt und die Blüte verblüht!

Ich find die Natur einfach immer wieder absolut genial und ich freu mich schon auf Eure Bilder!

Bitte hier eintragen:



Nickname 12.06.2017, 07.03| (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: geknipst | Tags: MakroMonday, Blüten, , Biene, Physalis, Freude, Juni 2017, tomaten ,

Buchempfehlung "Die Blütensammlerin"

Ich habe meinen Blog in den letzten Tagen richtig gehend vernachlässigt, aber zwischen Feiertagen, Pferden, Arbeit und Herzjunge wurde die Zeit einfach knapp. 

Dafür hab ich gelesen und kann Euch wieder ein schönes Buch vorstellen: 



Die Blütensammlerin von Petra Durst-Benning ist der 3. Teil der Mayrhofen-Serie. Das Buch umfasst 512 Seiten und ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. 


...weiterlesen

Nickname 08.06.2017, 07.08| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Roman, Deutschland, Blütensammlerin ,

Leseempfehlung


Heute stelle ich Euch den neuesten Roman von Petra Hülsmann vor. Das Leben fällt, wohin es will ist im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und umfasst 511 Seiten und ein Rezept für Apfelkekse!
Es handelt sich um den 4. Roman von Petra Hülsmann und das 2. welches ich lese. Erscheinungsdatum: 26.05.2017 (also ganz frisch)!

Klappentext:
Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen
Party, Spass und Freiheit - das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das - Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspiessigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet - zum Beispiel die Liebe ...

Mein Fazit:
Ganz ehrlich, die Marie ging mir die ersten Seiten unendlich auf den Keks. Sie ist das Bild des Partygirls, die macht was sie will und irgendwie immer weiss, dass sie ja den reichen Papa im Rücken hat. Sie scheint nichts so richtig ernst zu nehmen und auch nichts durchzuziehen.
Sie übernimmt also die Haushaltspflichten bei der krebskranken Schwester und ihren zwei Kindern und versucht nebenbei noch im Geschäft des Vaters mitzuarbeiten. Sie wächst während der Wochen ganz klar an ihren Aufgaben, die keineswegs einfach sind. Die Schwester wie auch die Kinder können und wollen sich nicht mit der Situation abfinden. Sie lernt sich durchzusetzen, aber auch sich abzugrenzen als es dann ganz eskaliert. Wer schon einen anderen Roman von Petra Hülsmann gelesen hat - der wird einige alte Bekannte wiedertreffen.

Das Buch hat mich zu Schluss ganz in seinen Bann gezogen und ich hab es regelrecht verschlungen!

Von mir gibt es gute



Wie immer hier noch der Amazonlink:   Das Leben fällt, wohin es will: Roman


Nickname 02.06.2017, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlung, Lesen, Bücher, Roman, Petra Hülsmann, Hamburg,

2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2199
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4340