Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Deutschland

Buchempfehlung "Die Blütensammlerin"

Ich habe meinen Blog in den letzten Tagen richtig gehend vernachlässigt, aber zwischen Feiertagen, Pferden, Arbeit und Herzjunge wurde die Zeit einfach knapp. 

Dafür hab ich gelesen und kann Euch wieder ein schönes Buch vorstellen: 



Die Blütensammlerin von Petra Durst-Benning ist der 3. Teil der Mayrhofen-Serie. Das Buch umfasst 512 Seiten und ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. 


...weiterlesen

Nickname 08.06.2017, 07.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Leseempfehlung

Meine heutige Leseempfehlung ist von Alexandra Fröhlich im Pinguin Verlag erschienen und hat 336 Seiten.



Klappentext:
Der Tod war Agnes' Geschäft. Über Jahrzehnte hinweg führte sie den Steinmetzbetrieb Weisgut & Söhne in Hamburg und lenkte gebieterisch die Geschicke der Familie. Mit 91 Jahren nun hat Agnes von allem und jedem genug, sie will reinen Tisch machen und endlich das Geheimnis lüften, das sie viel zu lange schon mit sich herumträgt. Da ihre Tochter das Weite gesucht hat, beauftragt sie ihre Enkelin Birte, die Einzige, die aus demselben harten Holz geschnitzt ist wie sie, den ganzen Clan zusammenzutrommeln – kein einfaches Unterfangen, denn alle sind sich spinnefeind. Es ist Zeit für die Wahrheit.

Mein Eindruck:
Das Buch hat mich sehr berührt. Das Buch erzählt vorallem von Agnes Kriegsjahren und wie sie für sich und Ihre Kinder gesorgt hat. In jedem Sinne des Wortes und in vielen Facetten. Agnes wächst behütet als Einzelkind auf und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Die Eltern ziehen aus der geliebten Stadt aufs Land und verheiraten sie mit einem Hitler-Sympathisanten, denn sie nicht will. Ihre Welt wird erschüttert, als sie das "Warum" erfährt und Alice wird erwachsen! Wir lernen ihre Kinder und ihre Enkel kennen, die alle Produkt dieser Zeit sind und erst bei der "Wahrheit" von Agnes verstehen, warum die Familie so ist, wie sie ist.

Als Enkelin einer Grossmutter, die selber verfolgt wurd und sich während dem Krieg verstecken musste, ging mir die Geschichte nahe. Es ist eines der Bücher, die man liest und nach dem letzten Satz muss man erst mal für sich die Gedanken und Gefühle sortieren. Es hat mich sehr berührt.

Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spass bei der Lektüre, falls ihr Euch dafür entscheidet. Hier kommt der Link zur Leseprobe *klick*
Und natürlich kann es nur 5 Sterne geben!



und wie immer der Amazonlink: Gestorben wird immer: Roman

Nickname 25.01.2017, 07.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Leseempfehlung "Der Duft von Eisblumen"



Ich habe gerade den Duft von Eisblumen ausgelesen. Geschrieben wurde das Buch von Veronika May und hat 368 Seiten. Ich finde alles zwischen 250 und 400 Seiten super, weil es ist nicht zu lang, aber auch nicht gleich wieder fertig.

Klappentext:
Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann mit Absicht auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Die aufgebrummten Sozialstunden muss sie bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa mit einem riesigen Garten, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.

Meine Gedanken:

Rebekka ist eine typische junge Frau aus unserer Zeit. Sie will etwas erreichen, sie weiss was sie will und hat sie keine Zeit. Nie! Sie erwartet eine schwächliche, leicht debile 88jährige und bekommt es mit einer sehr rüstigen Dame zu tun, die sehr wohl weiss, was sie kann und will! Im Gegensatz zu Rebekka hat sie Zeit und einen grossen Garten.

Wer gerne im Garten ist, weiss, dass auch die Langsamkeit Ihren Reiz hat. Rebekka deckt immer mehr aus der Vergangenheit auf und dringt in die Jugendjahre der Frau von Kätten ein. Sie weckt Geister, auch in ihrem eigenen Leben. Die 2 Frauen werden gut beschrieben und man fühlt mit beiden mit. Mir gefallen diese Bücher, die nach und nach die Vergangenheit aufdecken und oftmals auch ein Familiengeheimnis mit sich bringen. Und sind wir ehrlich, jede Familie hat irgendwo die "Leiche" im Keller oder den sprichwörtlichen Elefanten im Wohnzimmer über den niemand sprechen kann.

Mir hat das Buch gefallen und auch die Entwicklung, welche Rebekka macht! Ein schönes Buch darumt gibt es von mir:



Ich würde sagen, eine prima Lektüre für faule Abende, egal ob auf dem Sofa oder der Terasse!

Hier findet ihr die Leseprobe

Und hier wie immer den Amazonlink Der Duft von Eisblumen: Roman

Nickname 11.01.2017, 07.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alles kommt anders!

Wie sagt man so schön: 

"Leben ist, was passiert, während wir Pläne machen" ...weiterlesen

Nickname 03.06.2016, 07.08 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gratuliere!

 photo WM2014_zpsd68920db.jpg

Ich gratuliere Deutschland und bin einfach nur froh, dass nun wieder "Normalität" einkehrt. Fairerweise muss ich sagen, dass diese WM sehr ruhig abgelaufen ist - zu mindest habe ich sie so erlebt. Ich glaube, ich habe nicht ein Hupkonzert gehört oder sonst irgendwas.......

aber dennoch bin ich froh, wenn es wieder mehr wie DAS Thema gibt!

Ich hoffe, alle die sich freuen haben schön gefeiert und sowieso allen - einen guten Start in die neue Woche.

Nickname 14.07.2014, 07.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2199
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4340