Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Laufen

Ein Städtetrip und ein paar Gedanken.....


Guten Morgen meine Lieben 

Wie geht es Euch?? 

Ich habe ein paar Tage in Prag verbracht Ende des Aprils. Ich bin wieder ganz bewusst alleine gegangen, einfach weil ich keine Lust auf die ganzen Diskussen hat, welcher Flug ist der Beste, welches Hotel ist das Günstigste etc. pp. 
Wenn ich jetzt schon mal die Möglichkeit habe, einfach zu verreisen, ohne mich an jemand anderem zu orientieren. 

Prag hat mir sehr gut gefallen, ich habe wirklich viele Eindrücke mitgenommen, aber es hat ja sooo viel Touristen... ich würde mal sagen, dass topt Venedig noch. Ich habe am Sonntag Morgen eine grosse Runde gelaufen und bin deshalb auch durch Quartier gelaufen, die man sonst wahrscheinlich nicht sieht... ich hab mich aber immer wohlgefühlt. Das Unangenehmste waren noch die ganzen Horden von "Polterabenden", die schon früh betrunken durch die Stadt ziehen..... Abgesehen davon hab ich mich in der Stadt sehr wohl gefühlt und auch immer sicher... Wer also dahin fahren will, immer los... es lohnt sich. 

Und ich hatte auf dem Hinflug schon das Glück, dass ich mit einer Horde Polterweekend Herren fliegen durfte.... und neben mir, sass ein Hockeyspieler (also ein sehr grosser, stabiler junger Mann) in kurzer Hose mit Sonnenblumentattoo auf den Beinen - sah doch etwas ungewöhnlich aus :-) ! 

Ich wünsche Euch eine tolle kurze Woche und bis bald




Nickname 08.05.2018, 07.08 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

bin wieder da

guten Morgen

Da bin ich wieder. Ich habe das Weekend genossen und vorallem die Sonne. Entgegen der Vorhersage war es 10° am Samstag Nachmittag, dass war so gar nicht vorgesehen. Ich gehe davon aus, dass vorallem die sonne welche plötzlich voll durchbrach dafür verantwortlich war.



Natürlich bin ich am Samstag Morgen laufen gegangen. Und die ersten 3 Kilometer bin ich immer wieder wegen 2-3 Sekunden am Ziel vorbeigeschrammt, aber dann war es plötzlich gar nicht mehr wichtig. Ich bin einfach gelaufen, haben die Umgebung in mich "aufgesaugt" und es genossen. War ein richtig schöner Lauf, vorallem durch die weihnachtlich dekorierte Stadt war es natürlich speziell.



so wurde ich am Sonntag Morgen begrüsst, ihr seht, weit und breit keine Wolke am Himmel.....Ach wie hab ich es genossen meine Sonnenbrille hervor zu kramen.
Die Wohnung fühlt sich inzwischen als mein an und das ist auch gut so. Ich will noch einiges ändern, aber nichts weltbewegendes, eher kleinere Veränderungen um meinen Stil zu unterstreichen.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen 1. Advent und schicke Euch ganz liebe Grüsse

Nickname 04.12.2017, 07.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo Freitag!

Es ist wiedermal Juli und somit komme ich öfters in den Genuss eines ganz frühen Rittes am Morgen. An Tagen, wenn die Temperaturen Richtung 30 oder gar drüber hinaus gehen, dann steh ich um 5 Uhr auf, bin um 5.30 Uhr im Stall und am 8 Uhr geduscht und geschminkt im Büro ! 

Ich mag diese Ritte im Wald, wenn alles noch ruhig ist, man niemanden trifft und vorallem die ganzen Insekten noch relativ gemächlich unterwegs sind. 

Hotte ist ja inzwischen in Reitpension - aber noch immer fit und geht 5x pro Woche spazieren. Das Bild zeigt als das "Pony", das inzwischen (klammheimlich ohne was zu sagen) erwachsen geworden ist und mit jeder Runde im Wald selbstsicherer und ruhiger wird. Er macht das richtig gut, der Kleine (der gar nicht mehr sooo klein ist). 





Wir werden übers Weekend mal wieder in den Süden fahren und hoffen, dass wir nicht zuviel Verkehr haben. Morgen habe ich meinen letzten Lauf für den bestehenden Aufbauplan. Ich bin gespannt, wie ich die 30 Minuten Laufen am Stück überstehe, aber ich denke, wenn der Kopf mitmacht, dann wird es gut gehen. Ich werde aber auf jeden Fall noch den nächsten Plan mitmachen und arbeite mich an die 60 Minuten laufen (Richtung 10km) vor. 

Ich werde Euch nächste Woche erzählen, wie es so "gelaufen" ist :-) !! 

Ein wunderhübsches Wochenende wünsche ich Euch!  


Nickname 21.07.2017, 07.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferien, die Erste

In unserer Ferienwoche war das Wetter ja sehr schwankend und somit konnten wir nicht täglich so laufen, wie wir uns das vorgestellt haben.

Aber wir haben die trockenen Tage genossen und sind auf jeden Fall genug gelaufen in den Ferien, dass keine Sagen konnte, wir wären faul gewesen :-)!



Zur Einstimmung haben wir als erstes den Monte Bre in Angriff genommen. Das ist quasi der Hausberg No. 2 von Lugano. Wir haben die Route über Cureggia gewählt, da läuft man hin ca. 1 1/2h und zurück noch gut 1 1/4h. Die Aussicht (oben) belohnt für die knapp 300 Höhenmeter, die man bezwungen hat.

Unsere 2. Wanderung ging in die Cantine di Gandria. Diese Wanderung ist eigentlich nicht schwierig, aber der Weg kann nicht ganz so Mutige oder Personen mit Höhenangst an Ihre Grenzen bringen.



Anfahrt ist hier immer mit dem Schiff. In der Theorie kann man per Auto anfahren, aber das macht gar keinen Sinn, weil man fährt einen Riesenumweg.

Aber in den Cantine hat es ein hübsches Grotto und man wird sehr gut verköstigt, auch wenn man weit und breit die einzigen Wanderer ist. Wir haben dann später nochmals 3 Personen gesehen, aber an diesem Tag war es richtig ruhig.

Und die letzte Wanderung machten wir vom Monte San Salvatore nach Morcote. Das war so unsere Königsetappe und wir waren wirklich lang unterwegs. Die geschätzten 5000 Stufen runter nach Morcote haben wir sogar ohne Muskelkater überstanden.

Hier sind die Wege richtig schön breit und gemütlich zu laufen.


Das waren im Grossen und Ganzen unsere Wanderungen! Wir haben es auf jeden Fall genossen und haben schon Ideen für die nächsten Ferien

Nickname 03.06.2015, 07.22 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2268
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4735