Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: USA

Leseempfehlung "Manchmal musst Du einfach Leben"


"Manchmal musst Du einfach leben" von Gayle Forman ist im Krüger Verlag erschienen und umfasst 313 Seiten. 

Klappentext:

Wir wissen alle, wie es sich anfühlt, überfordert zu sein, keine Kraft mehr zu haben – aber immer weiter machen zu müssen.

Maribeth Klein, Anfang 40, in New York, ist so damit beschäftigt, die perfekte Mutter von kleinen Zwillingen, Ehefrau und Mitarbeiterin zu sein, dass sie vor lauter Stress gar nicht merkt, dass sie einen Herzinfarkt hatte. Erst als sie nach einer Notoperation völlig geschwächt wieder zu Hause ist und begreift, dass Familie und Job ihr keine Möglichkeit lassen, zu Kräften zu kommen, trifft sie eine unglaubliche Entscheidung: Sie packt eine kleine Tasche und geht.

Gayle Forman erzählt auf ergreifende Weise davon, wie viel Mut es braucht, sich für das Leben zu entscheiden, und davon, dass man manchmal von zu Hause fortgehen muss, um wieder dorthin zurückfinden zu können.

Ein Roman, der große Fragen stellt und uns mitnimmt bis dorthin, wo sich Liebe und Leben treffen. 
Ein Buch, das ehrlicher, aufwühlender und lebensbejahender nicht sein könnte.

Mein Fazit: 
Maribeth Klein erleidet einen Herzinfakt und während der OP's hört ihr Herz auf zu schlagen..... und für sie ist nichts mehr, wie es war, aber die Familie erwartet, dass sie weiter funktioniert.... aber Maribeth kann nicht zurück in ihr altes Leben..... und sie trifft den Entscheid zu gehen um zu leben.......
Eine Frau die Ihre Familie verlässt ist immer noch unpopulär. Das Buch beschreibt ihr Dilemma und all die Schritte zurück zu einem "normalen" Leben, wie auch immer man so ein "normales" Leben lebt. Das Buch gibt viel zu denken und zeigt, dass nicht immer eine Mutter eine Rabenmutter sein muss, nur weil sie sich entschliesst, dass sie so nicht weiterleben kann. Auch hilft die Distanz, dass sie irgendwann wieder Nähe zu Ihrem Mann aufbauen kann. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es Euch nur empfehlen! 

Dafür gibt es von mir 



Amazonlink: 
Manchmal musst du einfach leben

Nickname 16.11.2017, 06.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sommerkrimi USA + England

So, ich habe noch 3 letzte Krimiserien ausgesucht, einfach weil ich diese Serien so sehr mag.



Als Erstes kommt die Serie von Blaize Clement. Es geht um eine Cat-Sitterin, die nach dem Tod von Mann und Kind so ziemlichst am tiefsten Punkt angekommen ist. Sie muss sich und ihr Leben neuerfinden und stolpert dabei immer wieder in ein neues Abenteuer. Das ganze spielt auf einer Insel/Landzunge in Florida. Blaize Clement ist inzwischen verstorben. Den letzten Roman der Serie hat ihr Sohn aufgrund Ihrer Notizen geschrieben.

Ich habe die Serie in Englisch gelesen, habe nun jedoch gesehen, als Taschenbuch ist es auch in Deutsch erhältlich.

Klappentext:
Nach einem schweren Schicksalsschlag hat Dixie Hemingway ihren Job als Polizistin an den Nagel gehängt. Als professionelle Katzen-Betreuerin wähnt sie sich weit weg von Mord und Totschlag. Doch eines Morgens findet sie beim Katzenfüttern einen Toten. Die seltsamen Umstände seines Todes rufen Dixies kriminialistische Instinkte wieder wach....

Amazonlink zur englischen Version: Curiosity Killed the Cat Sitter
Amazonlink zur deutschen Version: Tod auf leisen Pfoten



Die 2. Serie spielt in Cornwall/England. Diese musste ich natürlich letztes Jahr auf unserer England-Cornwall-Rundtour lesen :-)

Klappentext:
Mabel Clarence ist sich sicher: Noch vor ein paar Minuten lag in der Bibliothek des Herrenhauses eine kostümierte tote Frau – erdrosselt mit einem Strick. Doch nun ist sie verschwunden, ohne jede Spur. Und wo keine Leiche, da keine Ermittlungen. Glauben schenkt der älteren Besucherin aus London nur ein kauziger Tierarzt. Also stellt Mabel in bester Miss-Marple-Manier eigene Nachforschungen an und versinkt immer tiefer im undurchsichtigen Sumpf der Vergangenheit – bis sie selbst in die Schusslinie des Mörders gerät …
Very British – ein spannender Krimi in düster-idyllischem Cornwall-Ambiente.

Mabel Clarence ist eine pensionierte Krankenschwester und freundet sich im ersten Buch mit dem Tierarzt an. Die 2 erleben dann noch einige Abenteuer, resp. noch einige Bücher folgen auf diesen ersten Band.
Es folgen: Der Kürbismörder, der Tod schreibt mit, Schatten über Allerby, ein tödlicher Schatz und Mord vor Drehschluss
Amazonlink:Die Tote von Higher Barton: Ein Cornwall-Krimi

Und als dritte Serie konnte ich mich nicht entscheiden. Ich liebe die Bücher um China Bayles, die in Texas auf dem Lande einen Kräuterladen hat. Hier gibt es eine sehr lange Serie, soweit mir bekannt ist, gibt es die aber nur in englisch. Es handelt sich um mehr als 20 Bücher, die bisher erschienen sind. Amazonlink zum ersten Band: Thyme of Death (China Bayles Mystery, Band 1)

Ebenfalls nur in englisch, aber auch sehr unterhaltsam ist die Serie von Lucy Burdette, welche in Key West spielt. Es geht um eine jüngere Frau, die aus Liebesgründen nach Key kommt und sehr schnell abserviert wird. Sie verdient dann mehr schlecht als recht als Restaurantkritikerin und stolpert immer mal wieder über eine Leiche.
Amazonlink zum ersten Band: An Appetite For Murder: A Key West Food Critic Mystery

So, dass war meine kleine Krimiserie. Ich hoffe, es hat Euch gefallen und ich bin gespannt, ob und was ihr zukünftig lesen werdet!

Nickname 05.08.2015, 07.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2245
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4515