Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: probleme

Nicht für mich...


Ich habe am Wochenende einen Roman angefangen und ihn nach kurzen Anlesen zur Seite gelegt. 

Es handelt sich um diesen Krimi - und wer mich kennt, weiss, ich liebe Krimis in allen Fazetten. Ich mag das Rätselraten um den Täter und das Wieso.... und ja, Krimis haben als Grundsatz eine negative Tat....ABER in der Regel gewinnt das Gute und die Tat wird verständlich. 

Dieser Krimi ist anders. Es hat sich in kürzester Zeit herauskristallisiert, dass es um Gewalt gegen Frauen und Gewalt gegen Kinder geht. Ich lese keine Bücher, die von Gewalt leben - auch nicht gegenüber Männern; damit das klar gestellt ist. Ich mag auch keine Bücher unterstützen, die in grossen Teile von körperlichen und psychischen Gewalt leben.... Ich schaue mir auch keine Filme an, die in diese Richtung gehen.... warum? 

Weil ich glaube, dass immer ein Teil davon bei dir bleibt. Vielleicht nur für 2h, aber vielleicht auch für 3 Tage oder länger.... und ich will das nicht in meinem Leben. Ich bin von genügend negativen Dingen umgeben im täglichen Leben, Dingen/Menschen/Situationen, die ich nicht umgehen kann. Da werde ich mir nicht freiwillig in meiner Freizeit noch etwas Negatives ins meinen Kopf und somit auch mein Bewusstsein holen. 

Ich mache das seit einiger Zeit und ich bilde mir ein, dass es mir dadurch besser geht. Das mich weniger negatives belastet und ich glücklicher, freier und unbeschwerter bin.... denn sind wir ehrlich, es bleibt doch genügend "negatives" das wir uns täglich zu "führen"! 

Wer das Buch haben möchte - kann sich bei mir melden. Es ist bestimmt ein toller Krimi - nur nicht für mich ! 


Nickname 16.05.2018, 07.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ja, es geht mir gut!

 

 photo 20130904_135248_zpsd665d405.jpg



Ich melde mich zurück!

In den letzten Wochen haben sich einige liebe Menschen bei mir gemeldet und ja, es geht mir gut. Alles im Grünen Bereich, einfach ganz viel zu tun und ganz viel gearbeitet und nochmehr erlebt.

Der Sommer ging dieses Jahr viel zu schnell vorbei und 3 Tagen zieht das Baby-Pferd schon wieder auf die Weide über den Winter. Es hat *wusch* gemacht und die 6 Monate waren um.

Es wird für uns Beide kein einfacher Abschied werden. Mein Pferdchen ist nämlich auch ein Rock-Zipfel-Hänger. Wenn er könnte, dann würde er am liebsten nur hinter mir herlaufen und mit mir schmusen. Stundenlang! Aber der Winter wird ihm gut tun und ich sage ihm immer - "Egal was kommt. Das ist mein Geschenk an Dich. Noch einen Winter nur Pferd sein, mit Freunden spielen, toben. Ohne Einschränkungen, ohne Menschen, die einem den Rythmus aufzwingen".

Für mich wird es schwer, weil ich weiss, mit grosser Wahrscheinlichkeit kommt er nicht wieder. Leider ist er auch diesen Sommer nicht gewaschen und ist immer noch Pony (unter 1.48m Rückenhöhe). Ich bin überdurchschnittlich gross, er unterdurchschnittlich klein. Warum? Keine Ahnung. Vater und Mutter sind bedeutend grösser.... er hat wohl alle "ich-bin-klein"-Gene. Irgendetwas in dieser Art muss es sein. Vor dem nächsten Frühling will ich entscheiden, wird er verkauft oder nicht. Schaffe ich das? Keine Ahnung, es graust mir schon heute, weil charakterlich ist einfach nur ein Goldstück. Er akzeptiert alle Regeln im Stall, er ist nett und freundlich zu allen. Er lernt gerne und schnell.

Nickname 25.09.2013, 15.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2268
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4678