Nicht für mich...


Ich habe am Wochenende einen Roman angefangen und ihn nach kurzen Anlesen zur Seite gelegt. 

Es handelt sich um diesen Krimi - und wer mich kennt, weiss, ich liebe Krimis in allen Fazetten. Ich mag das Rätselraten um den Täter und das Wieso.... und ja, Krimis haben als Grundsatz eine negative Tat....ABER in der Regel gewinnt das Gute und die Tat wird verständlich. 

Dieser Krimi ist anders. Es hat sich in kürzester Zeit herauskristallisiert, dass es um Gewalt gegen Frauen und Gewalt gegen Kinder geht. Ich lese keine Bücher, die von Gewalt leben - auch nicht gegenüber Männern; damit das klar gestellt ist. Ich mag auch keine Bücher unterstützen, die in grossen Teile von körperlichen und psychischen Gewalt leben.... Ich schaue mir auch keine Filme an, die in diese Richtung gehen.... warum? 

Weil ich glaube, dass immer ein Teil davon bei dir bleibt. Vielleicht nur für 2h, aber vielleicht auch für 3 Tage oder länger.... und ich will das nicht in meinem Leben. Ich bin von genügend negativen Dingen umgeben im täglichen Leben, Dingen/Menschen/Situationen, die ich nicht umgehen kann. Da werde ich mir nicht freiwillig in meiner Freizeit noch etwas Negatives ins meinen Kopf und somit auch mein Bewusstsein holen. 

Ich mache das seit einiger Zeit und ich bilde mir ein, dass es mir dadurch besser geht. Das mich weniger negatives belastet und ich glücklicher, freier und unbeschwerter bin.... denn sind wir ehrlich, es bleibt doch genügend "negatives" das wir uns täglich zu "führen"! 

Wer das Buch haben möchte - kann sich bei mir melden. Es ist bestimmt ein toller Krimi - nur nicht für mich ! 


Nickname 16.05.2018, 07.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gedacht | Tags: aufräumen, bücher, negatives, probleme, geschichten, Romane, Krimis ,

Leseempfehlung "Trügerisches Neapel"


Der Kriminalroman um den Commissario de Santis ist im Penguin Verlag erschienen und umfasst 384 Seiten und ist der 2. Band in der Serie. 

Klappentext
Ein ganz normaler Frühlingstag in Neapel: Auf den Terrassen der Cafés genießen die Menschen das Leben, während in einer Seitenstraße eine Boutique ausgeraubt wird. Doch diesmal wird ein Schüler erschossen. Nur ein dummer Zufall, oder hatte jemand einen Grund, den Jungen zu beseitigen? Commissario Franco De Santis, der eine Tochter im Alter des Opfers hat, weigert sich, den Fall zu den Akten zu legen. Und stößt auf ein Netz aus Betrügereien, Schulden und Schwarzhandel im großen Stil. Alles deutet auf die Camorra hin, aber Franco De Santis lassen die Mitschüler des ersten Opfers Salvatore nicht mehr los. In ihren Augen liest er Frust, Hass – und Angst ... 

Mein Fazit:
Ich mag die etwas melancholische Figur des Kommissars. Er trauert immer noch seine Exfrau nach und gleichzeitig schwärmt er für die Frau Staatsanwältin, was ein etwas verzwickte Situation ist. Seine Tochter macht ihm als Teenager auch genug Sorgen, resp. er kommt nicht wirklich an sie ran. 
Der Krimi berührt viele zeitgenössische Themen wie Mobbing in der Schule, Probleme mit den ganzen digitalen Medien und verschmähte Liebe....Und natürlich wie immer in Napoli geht es auch um Fussball, die Mafia und Geld.... Der Krimi hat eine spannende Geschichte und die verschiedenen Schauplätze sind gut miteinander verwoben. De Santis und sein Team macht einen guten Job, auch wenn sie einige Rückschläge hinnehmen müssen... leider ist die Geschichte etwas zu langatmig. Die Streiterein zwischen der SoKo Mafiabekämpfung und De Santis Team waren mir etwas zu langatmig und dafür gibt es einen Stern Abzug. 

Aber ansonsten ein schöner Krimi und wenn man Italiens Süden mag, dann sowieso: 



Amazonlink: 
Trügerisches Neapel: Ein Fall für Commissario De Santis (2) (Ein Fall für Franco De Santis, Band 2)

Nickname 11.05.2018, 07.23| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Krimi, Neapel , Leseempfehlung, Italien, Krimiserie ,

Leseempfehlung "Jetzt ist Kuss"


Der Roman "Jetzt ist Kuss" ist der 23. Roman in der Stephanie Plum-Serie von Janet Evanovich. Das Buch ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 320 Seiten. 

Klappentext:
Ein flüchtiger Verbrecher überfällt einen Gefrierlaster voll beladen mit Eiskrem – in dem nach kurzer Schmelzphase auch noch eine gefrorene Leiche auftaucht. Kopfgeldjägerin Stephanie Plum schleust sich undercover in die Eiskremfabrik Bogart ein, um herauszufinden, wer die Mitarbeiter so eiskalt um die Ecke bringt. Ranger, Sicherheitsexperte und Stephanies größte Versuchung seit Vanilleeis mit Kirschen, arbeitet bei diesem Einsatz eng mit ihr zusammen – zu eng, wie Trentons heißester Cop Joe Morelli findet. Und Stephanie kann sich mal wieder nicht entscheiden zwischen zwei sexy Typen, Becher oder Waffel, Vanille oder Schoko. So süß war das Plum'sche Chaos noch nie!

Mein Fazit:
Ich mein, wer kennt Stephanie Plum nicht... ein neuer Roman ist wie wenn wiedermal eine Folge einer geliebten Soap anschaut. 
Der Roman ist sehr unterhaltsam und natürlich spielen die immer gleichen Protagonisten mit: Ranger und Joe Morelli ebenso wie die durchgeknallte Sekretärin mit einem Flair für unkonventionelle  Sexpraktiken..... 
Das schöne ist doch auch, dass die Leute in den letzten 23 Romanen nicht wirklich gealtert sind... Stephanie ist immer noch schusselig und sogar der Hamster in der Suppendose hat nicht gealtert. Es ist eine amüsante Unterhaltung und macht wie immer Spass wiedermal in die Welt von Stephanie, Joe und Ranger einzutauchen. 
Die Geschichte um die Eiscremeindustrie ist unterhaltsam und birgt wie immer ein gute Spannung. Wenn man die Serie kennt, dann kriegst Du genau was Du erwartest und so soll es doch auch sein! 

Ich kann Euch den Roman empfehlen, sofern man einfach einen Schmöker für die Badeanstalt oder den Strand.

Ich vergebe hierfür 



Nickname 09.05.2018, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, roman, Stephanie Plum, Leseempfehlung, USA, Romanserie, Krimiserie,

Ein Städtetrip und ein paar Gedanken.....


Guten Morgen meine Lieben 

Wie geht es Euch?? 

Ich habe ein paar Tage in Prag verbracht Ende des Aprils. Ich bin wieder ganz bewusst alleine gegangen, einfach weil ich keine Lust auf die ganzen Diskussen hat, welcher Flug ist der Beste, welches Hotel ist das Günstigste etc. pp. 
Wenn ich jetzt schon mal die Möglichkeit habe, einfach zu verreisen, ohne mich an jemand anderem zu orientieren. 

Prag hat mir sehr gut gefallen, ich habe wirklich viele Eindrücke mitgenommen, aber es hat ja sooo viel Touristen... ich würde mal sagen, dass topt Venedig noch. Ich habe am Sonntag Morgen eine grosse Runde gelaufen und bin deshalb auch durch Quartier gelaufen, die man sonst wahrscheinlich nicht sieht... ich hab mich aber immer wohlgefühlt. Das Unangenehmste waren noch die ganzen Horden von "Polterabenden", die schon früh betrunken durch die Stadt ziehen..... Abgesehen davon hab ich mich in der Stadt sehr wohl gefühlt und auch immer sicher... Wer also dahin fahren will, immer los... es lohnt sich. 

Und ich hatte auf dem Hinflug schon das Glück, dass ich mit einer Horde Polterweekend Herren fliegen durfte.... und neben mir, sass ein Hockeyspieler (also ein sehr grosser, stabiler junger Mann) in kurzer Hose mit Sonnenblumentattoo auf den Beinen - sah doch etwas ungewöhnlich aus :-) ! 

Ich wünsche Euch eine tolle kurze Woche und bis bald




Nickname 08.05.2018, 07.08| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gereist | Tags: Reisen, Prag, Singlereise, ganzalleine, Gedanken, Laufen, Joggen, 2018,

Guten Morgen

 photo IMG_20180413_080129_866_zpse5lhzpoa.jpg


Hallo meine Lieben 

Ich hab ein furchtbar schlechtes Gewissen, dass ich soo wenig blogge, aber das Leben hat gerade Frühling - will heissen. Ich bin viel draussen, ich bin bei meinen 4 Beinern, ich bin am rennen und ich treffe Freunde.......

Dh. ganz viel RealLife und eher weniger virtuelle Welt. Aber das ist gut so und so soll es ja auch sein. Ich werde diesen Donnerstag in den Süden fahren und freue mich schon sehr darauf.... endlich wieder !! 

Und dann fahre ich ja schon 1 Woche später nach Prag.... die Zeit fliegt im Moment. Eigentlich hab ich ganz viele Ideen, welche ich Euch gerne erzählen möchte, aber uneigentlich reicht die Zeit nicht. 

Ach und habe bereits meinen Scheidungstermin hinter mir...dh. wir sind bis auf ein paar Tage Bedenkfrist (fast) geschieden - aber es würde mich wundern, wenn Mr. X jetzt noch ein Veto einlegt. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich abschliessen kann und lasse mich überraschen, wo ich Ende des Jahres stehen werde. 

Aber für alle, die sich um mich Sorgen machen, es geht mir gut. Ich bin einfach gerade zuviel unterwegs und geniesse den Frühling! 

Ich hoffe, es geht Euch auch gut und schicke ganz liebe Grüsse  


Nickname 17.04.2018, 07.03| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Leben, Update, Neustart, 2018, Süden, scheidung,

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2268
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4708