Guten Morgen



Wie war Euer 2. Advent?? Ich hatte mal wieder ein richtig gemütliches Weekend, aber so gegen Sonntag Abend war es mir dann doch etwas zu ruhig.

Ich wollte für meine Kollegen wie jedes Jahr backen. Ich hab den Teig gemacht, kalt gestellt und als ich anfangen will........Such ich mich mal wieder durch die Küche und merke, Scheibenkleister, ich hab das Walholz nicht mitgenommen..... keine Ahnung warum, aber das ist beim Ex geblieben.

Wir hatten Sonntag Nachmittag um 15 Uhr....... Die Nachbarin war nicht da. Also hab ich kurzer Hand eine Weinflasche mit Putzsprit gesäubert und dann hab ich die gebraucht. Ich kann Euch sagen, dass geht gar nicht schlecht. Also wen ihr mal ein Walholz vermisst - nehmt so lange eine Weinflasche, die tut den Zweck auch.



Ihr seht, soo schlecht sind die nicht geworden..... und ich bin sicher, die Jungs im Büro essen die auch so sehr gerne.

Diese Woche wird nochmals sehr stressig, aber nächste Woche sollte es dann langsam ruhig zu und her gehen.
Ich wünsche Euch eine tolle Woche und ich freu mich übrigens über jeden Kommentar......

Danke und liebe Grüsse

Nickname 11.12.2017, 07.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Leseempfehlung



Der Roman "Sternenwinternacht" von Karen Swan ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 608 Seiten - also nur was für Leute mit Ausdauer. 

Klappentext: 
Die begeisterte Snowboarderin Meg lebt und arbeitet in den Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe. Meg greift zum Funkgerät und setzt einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs Verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darauf zurück. Schon bald entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet. Doch kann man sich in jemanden verlieben, von dem man nur die Stimme kennt?

Mein Fazit: 
Meg lebt mit Ihrem Partner mitten in den Rockies, ganz abgeschieden, hoch über dem Dorf. In einem der schlimmsten Winterstürme kommt ein Hilferuf rein und ihr Partner geht raus um zu helfen. Als er nach Stunden nicht zurück ist, versucht Meg per Funk Hilfe anzufordern und landet bei Jonas. 

Zwischen Meg und Jonas (der Fremde aus dem All) entwicklt sich eine Freundschaft und sie kommen sich per Funk und Email immer näher..... er ist ihr eine Stütze in der Zeit nach dem Tod Ihres Verlobten. Ein grosser Teil der Geschichte besteht aus Mails und Funksprüchen, die die Zwei sich hin und her senden. Es geht aber auch um die Frage, der Schuldzuweisung, die ja gerne bei einem Unfall aufkommt. Wer ist schuld und muss jemand schuld sein......
Und wie geht man mit der Wut, Trauer und Einsamkeit um. 

Mir hat das Buch gefallen und es hat mich unterhalten. Zum Schluss waren mir etwas zuviele Nebenschauplätze und es wirkte zu hektisch, was irgendwie alles etwas hektisch werden liess. 

Darum gibt es 

aber es ist eine schöne Unterhaltung, wenn es draussen schneit und kalt ist...... 

Der Amazon Link 

Sternenwinternacht: Roman

Nickname 08.12.2017, 07.08| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Bücher, Roman, Leseempfehlung, Canada, Astronaut,

Leseempfehlung "Das Licht der Insel"


Das Licht der Insel von Jean E. Penziwol ist im Penguin Verlag erschienen und umfasst 416 Seiten - also ein rechter Schmöcker, ganz wie ich es mag. 

Klappentext
Elizabeth und ihre Zwillingsschwester Emily wachsen in der rauen Einsamkeit des Lake Superior auf. Ihr Vater ist Leuchtturmwärter auf Porphyry Island, einer kleinen, sturmumtosten Insel. Die beiden Mädchen sind unzertrennlich, obwohl Emily nicht spricht – doch sie hat ein bemerkenswertes Gespür für Tiere, und sie malt wunderschöne Pflanzenbilder. Ihr Bruder Charles fühlt sich für die Schwestern verantwortlich. Doch dann setzt ein schreckliches Ereignis der Idylle für immer ein Ende … 

Siebzig Jahre hat Elizabeth nicht mit ihrem Bruder gesprochen, als am Ufer des Sees Charles' Boot angespült wird. Von ihm fehlt jede Spur, doch sie weiß, dass es nur einen Ort gibt, zu dem er unterwegs gewesen sein kann. Nur was hat ihn nach all den Jahren dazu gebracht, nach Porphyry zurückzukehren?

Fazit
Elizabeth ist inzwischen eine alte Frau und lernt die junge Morgan kennen. Zwischen den zwei Frauen, die so unterschiedlich sind und sich per Zufall getroffen haben, entwickelt sich eine Beziehung und Elizabeth erzählt Morgan ihre Geschichte...... die doch auch mit der Geschichte von Morgan verwickelt ist. 
Es ist eine gute Geschichte über ein Leben auf einer abgeschiedenen Insel in Canada und den vielen kleinen schönen, aber auch grausamen Momenten, die das Leben für uns alle bereit hält. Und dort in der Abgeschiedenheit können sich Dinge entwickeln, die in der Oeffentlichkeit nicht möglich wären...... 

Es ist eine tolle Geschichte und sie ist mir sehr ans Herz gegangen. Das Leben verläuft nicht gradlinig und doch hat Elisabeth mit sich und Ihrem Leben den Frieden gefunden und damit auch Morgen geholfen. 

von mir gibt es deshalb klar




und hier wie immer der Amazon Link Das Licht der Insel: Roman


Nickname 06.12.2017, 07.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Roman, Canada, Insel, Leuchtturm, Lebensgeschichte,

bin wieder da

guten Morgen

Da bin ich wieder. Ich habe das Weekend genossen und vorallem die Sonne. Entgegen der Vorhersage war es 10° am Samstag Nachmittag, dass war so gar nicht vorgesehen. Ich gehe davon aus, dass vorallem die sonne welche plötzlich voll durchbrach dafür verantwortlich war.



Natürlich bin ich am Samstag Morgen laufen gegangen. Und die ersten 3 Kilometer bin ich immer wieder wegen 2-3 Sekunden am Ziel vorbeigeschrammt, aber dann war es plötzlich gar nicht mehr wichtig. Ich bin einfach gelaufen, haben die Umgebung in mich "aufgesaugt" und es genossen. War ein richtig schöner Lauf, vorallem durch die weihnachtlich dekorierte Stadt war es natürlich speziell.



so wurde ich am Sonntag Morgen begrüsst, ihr seht, weit und breit keine Wolke am Himmel.....Ach wie hab ich es genossen meine Sonnenbrille hervor zu kramen.
Die Wohnung fühlt sich inzwischen als mein an und das ist auch gut so. Ich will noch einiges ändern, aber nichts weltbewegendes, eher kleinere Veränderungen um meinen Stil zu unterstreichen.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen 1. Advent und schicke Euch ganz liebe Grüsse

Nickname 04.12.2017, 07.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: Süden, Auszeit, Joggen, Laufen, Rennen, Geniessen, ,

Nochmals, ab in den Süden!


Ich fahre dieses Weekend nochmals in den Süden. Mit grosser Wahrscheinlichkeit das letzte Mal im 2017.... 
aber die Wetterprognosen stehen auf Sonne und fast 10°C, dass kann ich mir nicht entgehen lassen :-) 

Und ich habe ja noch die 5.59 Minuten zu knacken.... das will ich diese Jahr unbedingt noch schaffen und ihr wisst ja, das soll am Lungo Lago passieren. Also schnapp ich mir das Auto und fahre runter.... Es wird mir gut tun, dass weiss ich schon jetzt ! 
Ich werde es geniessen und hab schon so vieles, dass ich am Samstag machen will...... das das Weekend jetzt schon zu kurz ist. 

Ich wünsche Euch auch ein ganz tolles Weekend 




Nickname 01.12.2017, 07.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: süden, tessin, Trennung, zurück, für die Seele, Raumfürneues,

Leseempfehlung "und Morgen das Glück"


Und morgen das Glück ist ein Roman von Franziska Stalmann und im Diana Verlag erschienen. Das Buch umfasst 352 Seiten. 

Klappentext
Gestern war Gucci, heute ist Leben und morgen wieder das Glück

Ein Mann ist trotz großer Gefühle keine Lebensversicherung. Das weiß Nina, sie hat ja auch ihre Tochter allein großgezogen. Aber mit Robert ist alles anders. Bis zu seinem Unfalltod. Ein missgünstiger Stiefsohn und ein nicht auffindbares Testament bringen Ninas Welt zum Einsturz. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch …

Bestsellerautorin Franziska Stalmann erzählt so schnörkellos wie bewegend von der Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und doch reich beschenkt wird

Mein Fazit: 
Nina verliert ihren langjährigen Partner Robert. Sie verlässt sich drauf, dass Robert schon alles geregelt hat...... und dann verliert sie ihr Daheim, Ihre finanzielle Sicherheit und steigt ganz weit ab....... von der Freundin des Millionärs zur Putzfrau! Sie stürzt sich kopfüber in eine Bettgeschichte und quält sich dann mit einem schlechten Gewissen, ob sie das heute und jetzt schon so darf.
Aber sie schlägt sich durch, begegnet den alten "Freunden" mit hocherhobenem Kopf und findet trotzallem ganz viele neue Menschen, die ihr Leben bereichern und ihr viel mehr bedeuten, wie Geld auf dem Konto. 

Das Buch hat mich berührt. Das Buch führt uns durch das 1. Jahr nach dem Unfalltod von Robert und zeigt die Achterbahn von Nina auf dem Weg aus der Trauer zurück in ein Leben, dass zu ihr passt. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und deshalb gibt es von mir 



Wie immer der Amazon Link: 

Und morgen das Glück: Roman

Nickname 29.11.2017, 06.53| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Roman, Sterben, Witwe, Happy End, Deutschland, Hamburg ,

-13 Wochen

Guten Morgen mein Lieben

Soll man es glauben?? Ich bin in Woche 13 und somit ist ein Vierteljahr vergangen.... ein Vierteljahr!! Es kommt mir einerseits vor, wie wenn meine Beziehung zu Mr. Ex schon sehr lange her ist und auf der anderen Seite denke ich, dass war doch erst gestern......

Ganz wichtig ist, ich und die Jungs, wir fühlen uns hier in der Wohnung richtig wohl und wer mir auf Instagram folgt, der weiss, inzwischen sin die Möbel gekommen und es wird immer besser - immer wohnlicher. Freunde, die mich schon länger kennen, meinen, dass ist wirklich genau Deine Wohnung.... keine Ahnung! Ich fühl mich wohl, ich gebe einen Sch**ss drauf ob es jemand anderem gefällt. Muss nur mir gefallen und basta.....



Erst gestern, also am 1. Advent ging mir durch den Kopf, dass ja 1. Advent ist..... da musste ich aus den Kisten im Keller die Deko holen - aber für einiges fehlen mir noch Utensilien.... werd ich auch noch finden oder kaufen. Aber der Adventskranz steht. Er ist 1zu1 die Version von 2016..... irgendwie ging mir das andere ab.

Aber es geht mir gut und ich komme immer mehr an und es vieles wird klarer und nimmt mehr Form an. Der Dezember wird hektisch mit allen Weihnachtsessen und ich hab auch öfters Besuch hier, es gibt sooo viele Leute, die mich toll unterstützt haben und jetzt möchte ich davon einen Teil zurück geben. Die Wohnung ist wohnlich, also kann ich Leute einladen..... wenn ich mich also mal nicht melde - macht Euch keine Sorgen oder schreibt mir einfach - ich freu mich über jede Nachricht.

Ob der MakroMonday wieder kommt und wenn ja, wie..... ich weiss es noch nicht!

Ich wünsche Euch eine ganz tolle Woche.

Nickname 27.11.2017, 07.15| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: Leben, Trennung, Neuanfang, alles wird besser, Leben2.0,

Das erste Mal......


Im Moment erlebe ich ganz viele erste Mal und somit bin ich nun auch zum ersten Mal zurück im Süden.....! Alleine! Nur ich und ich. 

Ich mache diese Momente bewusst allein und versuche mir die Zeit zu nehmen, aufzuräumen, auszumisten und weiterzugehen. So wird auch hier ausgemistet und zusammen gepackt, was mir nicht gehört um Platz zu machen, für Dinge, die mich widerspiegeln. 

Ich habe aber auch den Plan, dass ich heute Morgen meinen ersten Kilometer unter 6 Minuten rennen möchte. Ich bin in den letzten Woche sehr knapp an die 6 MInuten dran gekommen und ich wusste, es liegt drin. Aber ich hab es mir aufgehoben als schöne neue Erinnerung für diese Weekend. Es soll das Wochenende des ersten Kilometers unter 6 Minuten bleiben und nix anderes.......
Drückt mir die Daumen, dass ich es hinkriege, aber ich denke schon und wenn nicht, dann ich in 2 Wochen wieder hier und hole mir die Zeit dann zurück :-) !! 

Ich bin gespannt, wie es wird, aber ich freu mich drauf, wenn es nur noch meins und ich ist! 

Ich wünsche Euch ganz ein tolles Wochenende und hoffe, ihr könnt auch ein "erstes Mal" feiern - egal wobei! 




Nickname 17.11.2017, 07.54| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: süden, tessin, Trennung, zurück, aufräumen, Raumfürneues,

Leseempfehlung "Manchmal musst Du einfach Leben"


"Manchmal musst Du einfach leben" von Gayle Forman ist im Krüger Verlag erschienen und umfasst 313 Seiten. 

Klappentext:

Wir wissen alle, wie es sich anfühlt, überfordert zu sein, keine Kraft mehr zu haben – aber immer weiter machen zu müssen.

Maribeth Klein, Anfang 40, in New York, ist so damit beschäftigt, die perfekte Mutter von kleinen Zwillingen, Ehefrau und Mitarbeiterin zu sein, dass sie vor lauter Stress gar nicht merkt, dass sie einen Herzinfarkt hatte. Erst als sie nach einer Notoperation völlig geschwächt wieder zu Hause ist und begreift, dass Familie und Job ihr keine Möglichkeit lassen, zu Kräften zu kommen, trifft sie eine unglaubliche Entscheidung: Sie packt eine kleine Tasche und geht.

Gayle Forman erzählt auf ergreifende Weise davon, wie viel Mut es braucht, sich für das Leben zu entscheiden, und davon, dass man manchmal von zu Hause fortgehen muss, um wieder dorthin zurückfinden zu können.

Ein Roman, der große Fragen stellt und uns mitnimmt bis dorthin, wo sich Liebe und Leben treffen. 
Ein Buch, das ehrlicher, aufwühlender und lebensbejahender nicht sein könnte.

Mein Fazit: 
Maribeth Klein erleidet einen Herzinfakt und während der OP's hört ihr Herz auf zu schlagen..... und für sie ist nichts mehr, wie es war, aber die Familie erwartet, dass sie weiter funktioniert.... aber Maribeth kann nicht zurück in ihr altes Leben..... und sie trifft den Entscheid zu gehen um zu leben.......
Eine Frau die Ihre Familie verlässt ist immer noch unpopulär. Das Buch beschreibt ihr Dilemma und all die Schritte zurück zu einem "normalen" Leben, wie auch immer man so ein "normales" Leben lebt. Das Buch gibt viel zu denken und zeigt, dass nicht immer eine Mutter eine Rabenmutter sein muss, nur weil sie sich entschliesst, dass sie so nicht weiterleben kann. Auch hilft die Distanz, dass sie irgendwann wieder Nähe zu Ihrem Mann aufbauen kann. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es Euch nur empfehlen! 

Dafür gibt es von mir 



Amazonlink: 
Manchmal musst du einfach leben

Nickname 16.11.2017, 06.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlung, Roman, Krise, Frauenroman, USA, ,

Leseempfehlung "Kopf aus, Herz an"


Die Liebeskommödie "Kopf aus, Herz an" ist der 1. Teil in von dieser Serie, die zurzeit aus 2 Bänden besteht. Das Buch umfasst 321 Seiten. 

Klappentext
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören!

Mein Fazit: 
Lilly erlebt eine schlimme Demütigung als ihr Bräutigam ein paar Minuten vor der Trauung per Post-It bekundet, dass er sie nicht heiraten kann. Lilly ist zwar noch jung, jedoch lebt sie in Ihrer sehr klar vordefinierten Welt mit ganz vielen Vorurteilen und eigenen Grenzen. Im Flugzeug nach Thailand lernt sie Damian kennen und er entspricht in keiner Art und Weise Ihren Moralvorstellungen oder Weltanschauungen..... aber sie lernt, dass man sich dennoch SEHR auf ihn verlassen kann! 

Der Roman hat mich so gut unterhalten und ich hab wirklich mit den Zwei mitgefiebert bei Ihren Abenteuern! Und ich musste auch oftmals herzhaft lachen. 

Mein Bewertung deshalb : 


Der Amazonlink

Kopf aus, Herz an (Destination Love, Band 1)

Nickname 08.11.2017, 07.09| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlungen, roman, Liebeskommödie, Frauenroman, ,

Es geht weiter und weiter

guten Morgen meine Lieben

Ich wollte Euch mal wieder so ein bisschen auf dem Laufenden halten...... 

Ich habe das unglaublichste gemacht, seit ich Single bin. Ich habe Ferien gebucht. Sind wir ehrlich, die letzten Ferien waren ja schon energetisch ausgelutscht in den ersten 5 Minuten Restart am MontagMorgen...... Ich habe aber bis Ende Januar noch SEHR viel um die Ohren und im Geschäft muss ich noch eine Renovation führen. Ich arbeite auch während Weihnachten und Neujahr diese Jahr jeden Tag.... Und deshalb geh ich Ende Januar ganz alleine in die Ferien! Und wisst ihr wohin??



Ich fliege in die Malediven :-) Ich sitze hier und smile wie ein Honigkuchenpferd..... ihr könnt Euch das gar nicht vorstellen. Ich freu mich so auf 7 Tage Sonne, Meer und Ruhe. Ich werde sicher 25 Bücher lesen, gut essen und einfach nur das Leben geniessen! So schade, ist noch nicht Ende Januar.

Ihr merkt es, es geht mir gut, ich komme immer mehr in meiner neuen Rolle an und ich find es mega, dass ich einfach so, ohne auf irgendjemanden oder irgendeine Firma Rücksicht nehmen muss. Nein, ich schaue in meinen Kalender und sage, okay, ich gehe..! :-)
Das wird der Hammer.... ich weiss es!



Auch sonst schleichen sich immer mehr neue Rituale ein. Ich renne fast sicher 1x pro Weekend am Morgen vor dem Frühstück und wenn ich ganz früh wach bin. Dann steh ich auf, fütter die Jungs und danach geh ich mit Morgentee und meinem Buch wieder zurück ins Bett und starte ganz gemütlich in den Tag....... und es fühlt sich gut an.

Und ich hab eine coole Romantikkomödie fertig gelesen, die stelle ich Euch in Kürze vor. Kommt gut in die Woche und ich hoffe, ihr habt auch etwas, dass Euch so richtig Spass macht in dieser Woche.

Tschüssi

Nickname 06.11.2017, 06.53| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Leseempfehlung "Frühstück mit Meerblick"


Der Roman von Debbie Johnson spielt in Dorset und umfasst 433 Seiten. 

Klappentext
Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert – sondern eine zweite Chance

Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …

Mein Fazit: 
Ja, es tut mir leid, aber ich habe noch einen Neustart Roman für Euch. Ich hatte Euch ja schon gewarnt, dass da noch einige kommen. 

Laura hat ihren Mann, Ihren Geliebten und ihre Jugendliebe verloren. Und durch so einen blöden Unfall. Sie geht viele Monate durch ein schwarzes Loch und beschliesst dann überraschend, dass sie mit den Kindern nach Dorset fährt um einen Job im Comfort Food Café anzunehmen. Die Idee, sie kommen raus und sie kann etwas Geld verdienen. Ihre Familie zweifelt an Ihrem Verstand und an Ihrem Entschluss...... 
Der Tapetenwechsel tut allen gut und Laura findet zu sich und findet vorallem sich selbst wieder..... und davon können auch die Kinder nur profitieren. Die Charaktare, die tagtäglich im Comfort Food Café ein und ausgehen sind sehr eigenwillig und exzentrisch, aber das macht die ganze Geschichte nur noch interessanter und liebenswerter. 

Es ist schade, gibt es das Café nicht wirklich so auf den Klippen, denn ich würde sehr gerne mal dort eine warme Schokolade trinken. 



Hier der Link 
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und viele schöne Stunden mit tollen Büchern! 


Nickname 03.11.2017, 06.52| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Leseempfehlung, Roman, Dorset, England, Happy-End, ,

Leseempfehlung "Provenzialisches Feuer"


Der Krimi von Sophie Bonnet um den Kommissar Pierre Durand umfasst 321 Seiten! Nach all dem Herzschmerz musst mal wieder ein Krimi her.... und was gibt es schöneres, wie ein Krimi in der Provence`??

Klappentext
Ein idyllisches Dorf in der Provence. Ein rauschendes Sommerfest. Doch einer der Gäste wird den Morgen nicht erleben.

Juni in der Provence. Im idyllischen Sainte-Valérie feiert man den Sommerbeginn mit einem traditionellen Fest. Noch spät in der Nacht wird im Schein des Feuers gegessen und getanzt – bis mitten im Auftritt der gefeierten Rockband Viva Occitània ein Journalist erstochen wird. Waren ihm seine Recherchen vor Ort zum Verhängnis geworden? Pierre Durands Ermittlungen führen ihn zu aufgebrachten Dorfbewohnern, zu den Hütern einer aussterbenden Sprache – und zu der Sängerin Aurelie Azéma, die sich für die Unabhängigkeit Okzitaniens einsetzt. Während Pierre in die Mythen der alten Provence eintaucht, ahnt er nicht, dass seine Schritte längst beobachtet werden. Und dass der Tod des Journalisten erst der Anfang war.

Mein Fazit:
Ich mag die Krimis um Pierre Durand. Dies ist der 4. Band und ich hab die vorhergehenden auch schon gelesen. Solche Krimireihen sind ja ein bisschen wie alte Freunde, man trifft sich, tauscht sich auf und taucht ein um zu sehen, wie sich das Leben so entwickelt hat. 

Auch bei Pierre Durand ist Charlotte noch immer seine Herzdame und natürlich kommen die Bar und der viel zu ehrgeizige Bürgermeister auch zum Zug. Der ganze Mordfall spielt zwischen der Dorfbevölkerung und den Ambitionen des Bürgermeisters. Wieviele Touristen braucht eine Dorfgemeinschaft zum überleben und wieviele kann sie verkraften, damit sie den persönlichen Charm nicht verliert. Daneben geht es um alte Sprachen und Bräuche und die Unabhängigkeit Okzitaniens, die ja gerade jetzt mit Katalonien SEHR aktuell ist. 

Mir hat der Krimi gut gefallen und erst zum Schluss wurde klar, wer der Mörder ist, das warum kam dann noch ein paar Seiten später. Die Dorfbewohner um Durand haben ihren Charm wieder mal aufleben lassen und wäre am liebsten etwas in die Bar gesessen und hätte in der Sonne einen Pastis getrunken. Ihr merkt es, das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. 



wie immer, hier der Amazon Link 
Provenzalisches Feuer: Ein Fall für Pierre Durand (Die Pierre Durand Bände, Band 4)

Nickname 01.11.2017, 07.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Leseempfehlung, Krimi, Südfrankreich, Provence, Bücher, ,

Kleiner Update

Hallo meine Lieben

Ich wollte mal einen kleinen Update geben, wie es mir so geht und wo ich gerade so stehe. Mein Umfeld meint, dass es mir gut geht, dann nehm ich das mal so hin. Ich hab nehme jeden Tag wie er kommt und bin froh, wenn ich nicht irgendwo in "Mr. EX" und seine Freundin reinlaufe. Das ist immer noch meine grösse Sorge. Irgendwann muss ich mich dem stellen, aber nicht heute und morgen.

Das ich mich aber immer noch mit Laufen beschäftige, dass tut mir echt gut. Ich merke bei jedem Lauf, dass er mich einerseits gut schlafen lässt und andererseits merke ich auch, dass es mir Kraft gibt. Alle die in einer Trennung sind - schaut, dass ihr Euch bewegt, dass tut so gut!



Ansonsten habe ich nun viele Möbel bestellt, aber bis die kommen wird es noch einige Wochen dauern. Ich versuche jeden Tag zu nehmen wie es kommt und habe inzwischen auch einige Singles um mich rum. Irgendwie ist 2017 ein kurioses Jahr. Was ich Leute im Umfeld habe, die sich getrennt haben, den Partner verloren haben oder sonst irgendwie mitten im Desaster sitzen. Manchmal muss ich sagen, meine Situation ist gerade noch gut.

Nun, das Jahr neigt sich zu Ende und ich bin froh, wenn ich frisch und munter ins 2018 schreiten kann. Dann steht zwar die Scheidung noch ins Haus (wir haben uns geeinigt, dass wir die nächste Jahr machen), aber danach hab ich es geschafft. Aber eines weiss ich jetzt schon, im 2018 wird nicht nochmals umgezogen. Nein, und wenn der beste Prinz mit dem schönsten Ross tagelang vor der Hütte steht, der kann mich mal !!! Der darf gerne reinkommen, aber umgezogen wird nicht :-))



Ihr seht, ich hab den Humor nicht verloren. Ich wünsche Euch ein wunderbaren Start in die neue Woche.

Nickname 30.10.2017, 06.53| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: genadelt | Tags: Leben, Trennung, Neuanfang, alles wird besser, Leben2.0,

Leseempfehlung "Ein Gefühl wie warmer Sommerregen"

Ich muss Euch warnen - es werden ein paar Schnulzen noch folgen..... Sorry, aber genau das hat mein Lesehirn und mein Gemüt im Moment gebraucht. 





Der Roman von Ella Simon ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 384 Seiten. 

Klappentext
Alis Rivers hat endlich so etwas wie Glück gefunden. Ihr Job bei der südwalisischen Küstenwache in Tenby erfüllt sie, und der gut aussehende, zuverlässige Matthew gibt ihrem Leben Beständigkeit. Doch als sie auf die ungeliebte Pferdefarm ihrer Familie zurückkehrt, um ihre kranke Mutter zu unterstützen, muss sie sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen. Das Letzte, was sie da braucht, ist ein unverschämter, attraktiver Tierarzt, der sie völlig durcheinanderbringt. Doch Evan wurde einst von Alis mit dem Rettungsboot aus dem Meer gefischt – er verdankt ihr sein Leben. Und nun ist es an der Zeit, ihres zu retten ...

Mein Fazit: 
Allis lebt ein sehr aufregendes und riskantes Leben bei der Seerettung und hat nebenbei eine langweilige, aber beständige Beziehung mit einem AirForce Piloten. Als ihr aufgeht, dass er nebenbei noch eine Romanze hat (!!) trennt sie sich von ihm und will neu starten. Ein vermeintlicher Magenvirus bringt sie zurück auf die Farm der Mutter, welche ihr ein Greuel ist, weil sie sich für sovieles die Schuld gibt und soviele negative Erinnerungen damit verbindet. 

Doch Mutter und Tochter können sich anders begegnen und vorallem die Mutter macht grosse Schritte auf die Tochter zu und ermöglicht so ein viel positiveres Leben........ Gespickt ist das ganze mit einer sehr komplizierten Liebesgeschichte. Aber auch hier ein schönes Buch, dass ein guter Begleiter an kühleren Abenden ist und einfach etwas Glück ins LeseLeben bringt. 

Ich kann es Euch empfehlen! 



Und natürlich der AmazonLink 
Ein Gefühl wie warmer Sommerregen: Roman

Nickname 27.10.2017, 06.38| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Lesen, Bücher, Kindle, Emfehlung, Frauenroman, Wales,

Leseempfehlung

Ihr könnt Euch vorstellen, dass mich alleine schon der Titel in meiner jetzigen Phase sehr angesprochen hatte und deshalb war es vollkommen klar, dass dieser Titel in meinen Einkaufskorb muss. 



Der Roman von Mary Lewis mit dem langen Namen "Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift" ist 2016 erschienen im Piper Verlag und umfasst 480 Seiten. Genau richtig für mich und mein Elend. 

Klappentext
Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift. Das ist auch Molly Taylors neue Devise. Denn als ihr Mann sie für eine Frau mit ausgeprägter Vorliebe für pinke Jogginganzüge und Porzellanfiguren verlässt, zieht sie kurzerhand mit ihren drei Söhnen in das Bed and Breakfast ihrer verstorbenen Tante Helena – zu ihrem exzentrischen Onkel Bertie, der als pensionierter Admiral zur See gern mal den Strand auf und ab patrouilliert. Und zu dessen Papagei, der mehr Schimpfwörter kennt als ein amerikanischer Gangsterboss. Aller Neuanfang ist schwer. Doch dann beginnen die Rosen im Garten zu blühen und erfüllen die Luft mit dem Duft von Sommer und Liebe ...

Mein Fazit: 
Es handelt sich um den klassischen Frauenroman der in England spielt. Ich brauche zurzeit Geschichten, die einen positiven Schluss haben und den kriegt man hier. Irgendwie braucht es bei all dem negativen was positives als Ausgleich. Molly ist ein positive Frau, die eigentlich gar nicht so traurig ist, dass der langweilige Pete sie wegen einer anderen verlassen hat. Sie braucht dringend für sich und die Jungs ein neues Zuhause und da kommt ihr das Erbe eines Anwesens mit der Verpflichtung für den sonderlichen Onkel zu sorgen, nur Recht. 

Die Familie kommt an und kann sich ein neues Leben aufbauen und mit allen Rückschlägen ist die Geschichte doch gut zu lesen und unterhaltsam. Vorallem der schräge Onkel mit seiner Kanone ist ein Highlight. Mir hat das Buch als Ablenkung gut getan und deshalb lege ich es Euch auch ans Herz. 

Ich vergebe dafür 


Hier wie immer den AmazonLink: 

Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift: Roman

Nickname 25.10.2017, 06.29| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: genadelt

Back to Live!

Guten Morgen meine Lieben 

Herzlichen Dank für all Eure Beiträge und Emails, die mich erreicht haben. Ich hab es sehr geschätzt. 
In den letzten 6 Wochen wurde meine Welt einmal auf Kopf gedreht. 

Ich werde hier nicht alles breitreden, aber quintessenz ist, dass ich nicht mehr in der alten Wohnung lebe, dass ich nicht mehr mit meinem (EX-) Mann zusammen lebe. 

Diese Entscheidung kam nicht von mir, sondern wurde mir so an den Kopf geknallt. Ich habe jedoch entschieden, dass ich gehe, weil alles ander für mich nicht stimmig gewesen wäre. 

Die Katzen und ich haben langsam den Umzug verkraftet und wir raufen uns neu zusammen. 

Ich habe sehr viel gelesen in den letzten Wochen und somit könnt ihr Euch auf einige Büchervorstellungen freuen - mein TV ist nämlich auch nach 12 Nächten im neuen Zuhause noch nicht angeschlossen. 

Ich wünsche Euch allen ein tolles Weekend und hoffe, dass Eure 6 Wochen bedeutend unspektakulär waren im Vergleich zu meinen. 


Nickname 20.10.2017, 00.00| (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Im Moment auf Eis gelegt!

Meine LIeben

Leidre ist mir im Moment das Leben dazwischen gekommen und der Blog bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Tut mir leid!

Gruss

Eure Ms. Figino

Nickname 10.09.2017, 20.37| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2245
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4516