Ausgewählter Beitrag

MakroMonday #29/2017


Im letzten MakroMonday habe ich Euch ja gezeigt, wie die Raupen friedlich auf meinem Fenchel leben. Hier kommen nun die Blüten, die übrigens, bei ganz vielen Insekten SEHR beliebt sind. Wer also der Insektenwelt mal einen Gefallen machen möchte, der lässt doch einfach mal einen Fenchel wachsen und wachsen. 



Für mich wirklich ein spannendes Experiment und ich kann mir vorstellen, dass ich das mal mit einer anderen Pflanze wiederholen werde. Einfach mal wachsen lassen und schauen, was passiert. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird dieses Exemplar während meiner Ferienabwesenheit sowieso versamen und dann habe ich nächstes Jahr wohl ein ganzes Fenchelbeet. Sollte es stimmen, dass die Schwalbenschwänze an den Geburtsort zurückkommen um die Eier abzulegen, dann werde ich die auch brauchen. Denn es sind bestimmt schon 12 Stück, die auf diesem Fenchel gross geworden sind. 



Aber auch Wespen und Bienen lieben die Blüten und stehen regelrecht an. 

Was habt ihr heute dabei? 



Nickname 04.09.2017, 07.06

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Anne Seltmann

Hallo Ms. Figino!
Sehr interessant, das sollte ich mit meinen KiGa Kindern oder Hortkindern auch mal beobachten.
Fenchel mag ja nicht jeder, ich trinke ihn aber gerne als Tee.

LG
Anne

vom 04.09.2017, 19.01
1. von Miuh

Super, die Fenchelblüte ist tatsächlich der Dillblüte ziemlich ähnlich... so ist definitiv klar, wie die Raupen des Schwalbenschwanz beide mögen. dieses Jahr blühen bei mir auch Radieschen und Rauke - eher unauffällig, aber eben doch auch beliebt bei der Insektenwelt. Liebe Grüsse, Miuh

vom 04.09.2017, 11.49
Antwort von Nickname:

Gell, es lohnt sich wirklich
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2228
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4434