Leseempfehlung "Die Gärten von Istanbul"


Der Kriminalroman von Ahmet Uemit umfasst 736 Seiten und ist im btb Verlag erschienen. 

Klappentext
Istanbul, die unbezähmbare Stadt zwischen zwei Kontinenten. Ein magischer Ort, wo Geschichte geschrieben wurde und sich noch heute unzählige Geschichten ineinander verweben. Kaum einer kennt ihn so gut wie Nevzat, Oberinspektor des Morddezernats. Und kaum einer leidet an ihm wie er, dessen Frau und Tochter dort Opfer eines Verbrechens wurden. Und doch wird er hinzugezogen, als an der Atatürk-Statue eine Leiche gefunden wird. Das Opfer, Professor für Kunstgeschichte, war anerkannt in Istanbuls intellektuellen Kreisen. Ebenso wie seine Exfrau Leyla, Museumsdirektorin im legendären Topkap Palast. Kurz darauf wird eine zweite Leiche gefunden. Wieder an einem von Istanbuls Wahrzeichen. Und die Serie reißt nicht ab. Sieben Leichen an sieben historischen Stätten – und nur ein einziger Faden scheint die Fälle miteinander zu verbinden: die jahrtausendealte Geschichte einer der geheimnisvollsten und faszinierendsten Städte der Welt ... 

Mein Fazit
Der Hauptkommissar Nevzad und seine 2 jungen Assitenten sind sehr sympathisch. Nevzad ist eine melancholische Persönlichkeit, welche vor ein paar Jahren einen herben Verlust hinnehmen muss und immer noch von Trauer umweht ist. 

Es handelt sich um eine Mordserie, die Istanbul erschüttert und die stark verknüpft mit der langen Geschichte dieser Stadt ist. Dies machte mir so viel Lust, diese Stadt auch mal zu besuchen, dass ich es auf meine Reise-Wunschliste aufgenommen haben. 2 gegensätzliche Gruppierungen stehen sehr schnell im Fokus der Ermittlungen, jedoch können die 7 Toten nicht verhindert werden...... und es bleibt bis zum Schluss spannend, wer die Täterschaft wirklich ist!

Hier nimmt es kurz vor Ende noch eine ganz persönliche und auch dramatische Wendung für den Kommissar..... mehr will ich Euch nicht verraten. Mit über 700 Seiten ist es ein Buch für Liebhaber von dicken Schinken. Mir war es ein Ticken zu langatmig, aber dennoch hat es mir gut gefallen. 

Dafür gibt es 



Und der Amazonlink wie immer
Die Gärten von Istanbul: Kriminalroman

Nickname 19.02.2018, 11.36| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Krimi, Istanbul, ,

Leseempfehlung "Grand Prix"



Der neueste Roman von Martin Walker "Grand Prix" ist der 9. Band in der Bruno, Chef de Police, Serie. Der Krimi ist im detebe Verlag erschienen und umfasst 384 Seiten. 
...weiterlesen

Nickname 13.02.2018, 07.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Krimi, Frankreich, Bruno, Martin Walker, Lesen, Leseempfehlung ,

Leseempfehlung "Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky"


Der Roman von Jean-Paul Didierlaurent ist im dtv Verlag erschienen und umfasst 256 Seiten. 

Klappentext
Ambroise Lanier, Ende zwanzig, hat seine Berufung gefunden: Er möchte dem Menschen seine Würde bewahren und arbeitet darum als Leichenpräparator. Auch Manelle Flandin liegt die Würde ihrer Mitmenschen am Herzen. Rührend kümmert sich die junge Angestellte eines ambulanten Pflegedienstes um Senioren. Vermutlich hätten sich die Wege der beiden nie gekreuzt, wäre da nicht Samuel Dinsky: Als der 82-Jährige eine niederschmetternde Diagnose erhält, will er eine letzte Reise unternehmen. Zusammen mit Manelle und Ambroise. Durch einen wundersamen Zufall wird es eine Reise zurück ins pralle Leben.

Mein Fazit
Der wundersame Monsieur Dinsky ist eine sehr liebenswerter alter Herr und Manelle hat ihn sehr ins Herz geschlossen. Um so schlimmer ist es für sie, als Monsieur Dinsky eine Niederschmetternde Diagnose gestellt kriegt und eine letzte Reise unternehmen will. In die Schweiz übrigens.........Im Zuge der Reisevorbereitungen trifft sie auf Ambroise und die 2 jungen Menschen sind zu Beginn wenig von einander begeistert..... aber in die Reise bringt auch diese 2 Personen zusammen, die sich beide um Menschen kümmern. Sie vor dem Tode und er nach dem Tode....! Es ist eine schöne Geschichte, die mir irgendwie berührt hat und man freut sich, wenn das negative ins positive dreht. 

Mehr will ich Euch nicht verraten, aber ich wünsche jetzt schon eine gute Lektüre bei der Konfrontation mit dem Alter, mit der Einsamkeit und dem Tod...... 

Dafür vergebe ich 



Der Amazonlink wie üblich: 

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky: Roman

Nickname 07.02.2018, 07.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Bücher, Lesen, Leseempfehlung, Roman, Frankreich, ,

Hallo Februar!

Der Januar ist vorbei und ich habe vor, dass ich im Februar wieder in meine ganz persönliche Fastenzeit einsteige. Wie in den letzten Jahren werde ich auf Zucker, Alkohol und Fleisch verzichten. 

Ausserdem möchte ich dieses Mal so wenig verarbeitete Lebensmittel wie möglich verzehren. Ich möchte mich auf Gemüse und Früchte konzentrieren und alles verarbeitet so weit wie möglich weglassen. Ich bin gespannt, ob und wie gut, das gehen wird. Ich werde mich nicht geisseln, aber versuchen soviel so nah ans Ideal wie möglich zu kommen. 

Dieses Wochenende werde ich in den Süden fahren und da werd ich es locker vegetarisch angehen und mich auf 1 Glas Wein pro Tag beschränken.... ich habe am Freitag noch ein Geschäftsessen. 

Aber nächste Woche geht es los und ich überlege mir, ob ich dann öfter mal auch eine Collage poste, was ich so zu mir nehme. 


Nickname 01.02.2018, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: Februar, Fasten, Fastenmonat,

Zurück aus dem Paradies


Hallo meine Lieben 

ich bin wieder hier und ich hatte eine sooo schöne Zeit. Wer mir auf Instagram gefolgt ist, der weiss, dass ich die 7 Tage im Paradies wirklich sehr genossen habe. Und es war sowas von der richtigen Entscheidung alleine dahin zu fahren. 

Ich kann also guten Mutes sagen, dass ich es mit mir sehr gut hatte - wir waren uns immer einig, was wir gerade machen :-) ! Lustig war auch die Reaktion der Mitreisenden..... die meist gefragte Frage war "wie lange sind Sie schon Witwe". 
Irgendwie waren die Leute zum Schluss gekommen, dass ich diese Reise alleine mache, weil mein Partner verstorben ist..... Ich konnte nur den Kopf schütteln, was sich die Leute zusammen spinnen. 

Ich hatte am Mittwoch ein paar Stunden Regen und 1x hat es in der Nacht geregnet, ansonsten waren immer +/- 30°C. Ich konnte also meine Vitamin D-Speicher wieder auffüllen und bin jetzt viel motivierter für die nächsten Wochen, die noch etwas Kälte bringen werden. Ich kann mir vorstellen, das ich im nächsten Winter wieder was ähnliches mache..... Aber soweit plane ich zurzeit nicht. 



Ich habe fast 6 Bücher gelesen in den Tagen am Meer und auch gestrickt und jeden Tag 1h Yoga gemacht oder ich bin wild durch meinen Bungalow getanzt, einfach, damit ich mal meine Beine wieder etwas bewegt habe. Natürlich bin ich jeden Tag zwischen 45 und 90 Minuten geschnorchelt und dazwischen einfach etwas im Meer gelegen..... 

Ich kann jedem empfehlen, dass er mal so eine Reise allein macht, es ist wirklich eine schöne Erfahrung! 

So und jetzt geht es wieder weiter im Alltag! 


Nickname 31.01.2018, 11.04| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gereist | Tags: Ferien, Malediven, Strand, Meer, Singleleben, Alleine reisen, ,

Lesefutter in den Ferien!

Hier kommt mal noch eine Aufstellung über die Bücher, welche ich in die Ferien mitgenommen habe.....


                
           

Ihr seht eine Kunterbunte Mischung aus Romanen, Krimis und Sachbüchern. 

Kann ja sein, dass es Euch das eine oder andere auch anmacht um es mitzulesen. 

Allerliebste Grüssli 



Nickname 24.01.2018, 07.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gereist | Tags: Lesen, Kindle, Ferien, Malediven, Strand, Singleferien, Singlelife,

so toll



Guten Morgen meine Lieben Ich wollte Euch einen kurzen Gruss übermitteln. Ich hatte einen guten Flug und bin inzwischen fast schon 48h hier auf der Insel. Ich geniesse die Wärme, das Meer und die Sonne aus vollen Zügen und muss sagen, es war die richtige Entscheidung alleine hier her zu kommen. Danke an alle, die an mich gedacht haben und mir liebe Grüsse geschickt haben! Es geht mir prächtig. Machts wunderhübsch

Nickname 23.01.2018, 05.42| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gereist | Tags: Ferien, Malediven, Reisen, Alleine, Single ,

Leseempfehlung "Winterzauber in Paris"


Der Roman "Winterzauber in Paris" von Mandy Baggot ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 481 Seiten

Klappentext
Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Mein Fazit
Die Geschichte um AVA und Ihre Freundin ist eine richtiger Schmöcker für kalte Tage. Die Geschichte hat genügend auf und abs um spannend zu sein und doch ist klar, die 2 werden ein Paar werden. Julien und Ava verstehen sich von Beginn weg und sie können sich beide helfen, schlimmes zu verdauen. Die Geschichte spielt aktuelle, dh. Facebook und Instagram kommen genauso drin vor, wie auch die Anschläge von Paris und all der Grauen, der damit einhergeht. 
Wer gerne ein bisschen Herzschmerz, Romantik und HappyEnd hat, der ist mit diesem Roman genau richtig bedient und sind wir ehrlich, ein bisschen Romantik kann man immer mal wieder gebrauchen. 

Deshalb gibt es von mir: 





Nickname 22.01.2018, 07.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlung, Bücher, Lesen, Roman, Paris, England, ,

FERIEN!!


So meine Lieben........ 

Die 2 Monate warten haben ein Ende. Morgen fliege ich in die Ferien.... ab in den Süden, ab an die Sonne. Ich freu mich unendlich und bin auch gespannt, wie es so sein wird. 
Hab ich Angst? Nein, ich weiss irgendwie, dass es gut werden wird. 

Seit den letzten Ferien ist soviel passiert. Mein Leben wurde 1x umgekrempelt und durch geschüttelt... und irgendwie fühlt es sich heute gut an. Nicht, dass ich es mir so gewünscht hätte, aber heute ist es stimmig, wie es ist. Ein Zurück kann/wird es nicht geben, dass wusste ich von der ersten Minute an. Darum ging es vom ersten Moment an nur in diese Richtung. 

Wenn es interessiert, wie es mir so geht: auf Instagram könnt ihr mir folgen. Ich bin ja aber nur 7 Tage weg.... 

Ich schicke Euch allerliebste Grüsse und wir lesen uns - genau hier! 




Nickname 19.01.2018, 07.08| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gereist | Tags: Ferien, Malediven, Strand, Meer, Singleleben, Alleine reisen, ,

Leseempfehlung "Das Haus ohne Männer"


Der Roman von Karine Lambert "das Haus ohne Männer" ist im Diana Verlag erschienen und umfasst 241 Seiten. 

Klappentext
Keine Männer – das ist die Regel. Die Bewohnerinnen eines verwunschenen Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen. Kater Jean-Pierre ist das einzige männliche Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. Als die junge Juliette einzieht, stellt sie das Leben der unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat die Liebe noch nicht aus ihrem Herzen verbannt … 

Mein Fazit: 
ich hatte eine Komödie über ein Haus voller Singlefrauen erwartet, als ich das Buch zum ersten Mal in die Hand genommen habe.... Den kriegt ihr aber gar nicht, wenn ihr dieses Buch liest. Es ist eine fast schon philosophisch anmutender Roman über die Sehnsucht nach dem richtigen Partner und dem Gefühl der Verbundenheit. Ich überlasse es Euch, ob ihr das die grosse Liebe nennen wollt. Die Frauen leben seit Jahren (ohne Männer im Haus) und dann zieht Juliette ein. Juliette ist jung und träumt von Mr. Right, der grossen Liebe. 

Die 5 Frauen schaffen es nicht, Juliette von Ihrer Lebensform zu überzeugen, viel mehr weckt Juliette in den Damen (von sehr unterschiedlichem Alter) die Sehnsucht nach einem Partner, der da ist und sich kümmert, versteht und vertraut. Es ist ein sehr schöner Roman und er wirft mehr Fragen auf, als das er Antworten liefert, aber gerade das hat mir sehr gefallen. Er kam auch (wie so oft im Leben) zum richtigen Zeitpunkt. Ich kann ihn Euch nur ans Herz legen, denn es ist wirklich ein Roman, der ans Herz geht. 

Somit gibt es von mir





Nickname 17.01.2018, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Roman, Frauenroman, Paris, Männer, Liebe, Sehnsucht ,

Leseempfehlung


Der Roman "Winterhochzeit" ist der dritte in der Winter Street Reihe und wurde von Elin Hilderbrand geschrieben. Der Roman umfasst 304 Seiten. 

Klappentext: 
Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird ...


Weihnachten auf Nantucket: Schneegestöber, Lichterzauber und eine Hochzeit an Heiligabend ...

Mein Fazit: 
Der Roman war für die Feiertag genau richtig und ich könnte ihn auch jetzt im Januar an einem kalten Abend nochmals lesen. Die Geschichte der Familie ist sehr unterhaltsam und ich habe Teil 1 und 2 nicht gelesen, aber dennoch konnte ich allen Handlungen folgen und wusste immer, was gerade passiert. Der Roman begleitet die Familie durch das Jahr und es geschieht viel. Meiner Meinung nach, zuviel für ein Buch. Es gibt soviele gute und schlechte Momente innerhalb dieser Familie, da scheint mir 300 Seiten etwas wenig - aber das gute ist, Die Lektüre kann durch die vielen schwierigen Momente nicht langweilig werden. 

Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen und zum Schluss kommt die Winterhochzeit mit einem grossen Schatten und viel Glück, trotz Wintersturm, zu Ihrer Feier. 

Auch hier vergebe ich 



und der AmazonLink: 
Winterhochzeit: Die Winter-Street-Reihe 3 - Roman

Nickname 12.01.2018, 07.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Bücher, Lesen, Leseempfehlung, Roman, Ostküste, USA,

Leseempfehlung


Der Krimi "Tragödie auf einem Landfriedhof" wurde durch Maria Lang gschrieben und ist im btb Verlag erschienen. Das Buch umfasst 240 Seiten. 

Klappentext
Maria Lang, die schwedische Agatha Christie!

Schneeflocken fallen. Kamine prasseln. Im Dörfchen Västlinge wird Weihnachten gefeiert. Einzig die Leiche im örtlichen Lebensmittelladen stört die Idylle ... Für alle Fans von Miss Marple und Hercule Poirot! Und natürlich Inspector Barnaby ... Schwedische Spannung zu Weihnachten.

Mein Fazit
Der Vergleich mit Agahte Christie finde ich nicht schlecht, denn der Krimi ist auch eher altertümlich und hat einen ähnlichen Stil, wie die berühmte Agathe. Der Dorfkrämer und Taxifahrer wird an Weihnachten tot aufgefunden in einem kleinen Dorf in Schweden. Es kommen nur wenige Leute in Frage, die vielleicht, einen Grund hatten um dem Lebensmittelhändler an den Kragen zu wollen...... aber wer war es? 

Der Krimi spielt in den 50iger Jahren und ist auch von daher etwas altertümlich. Aber ich fand die Geschichte unterhaltsam, auch wenn ich es schade fand, dass keine Erklärung stattfand, wann der Krimi spielt. Das habe ich erst nach 100 Seiten richtig verstanden. Aber die Geschichte ist spannend, ohne zu depressiv oder zu blutrünstig zu sein, wie man das sonst von Schwedenkrimis so kennt. 

Ich gebe dem Krimi deshalb 



Der Amazonlink wie immer: 

Tragödie auf einem Landfriedhof: Kriminalroman

Nickname 10.01.2018, 07.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Krimi, Schwedenkrimi, Leseempfehlung, Bücher, Leseempfehlung,

Hallo 2018


Guten Morgen meine Lieben 

Ich hoffe, ihr seit alle super ins 2018 gestartet und hattet ein paar schöne erste Tage im neuen Jahr. Ich bin ganz gemütlich im Tessin gewesen - ganz alleine und hab in Ruhe 2017 verabschiedet, was bin ich froh, ist dieses dämliche Jahr endlich vorbei. Und ganz ehrlich, hättet ihr mir am 1. Januar 17 gesagt, wo ich am 31. Dezember ganz alleine stehe, ich hätte Euch ausgelacht. Aber sowas von....! 

Aber trotzdem war das Jahr okay und ich hab viel gelernt, über mich, aber auch über andere Menschen. Etwas vom schönsten im 2017 war auf jeden Fall, die Unterstützung, die ich von allen Seiten erhalten habe und die Freundschaften, welche neu geknüpft oder aber vertieft und intensiviert wurden......! Das war unglaublich. Auch die Unterstützung hier, durch Euch, meine Leser hat mir gut getan. Auch kommen neue und ältere Bekannte immer mal wieder um die Ecke und lassen einen Gruss, eine Nachricht oder mehr hier und ich freu mich über jedes Lebenszeichen. 

Über Wasser hat mich auf jeden Fall auch meine Lauferei gehalten. Ich weiss nicht, wie es gegangen wäre, ohne diese Läufe.... ohne die damit einhergehende Müdigkeit, die mich im Herbst hat schlafen lassen. Ich kann es Euch wirklich nur ans Herz legen. Wenn ihr an einem Tiefpunkt seit, geht raus und bewegt Euch. Egal ob langsam oder schnell, aber geht raus und lasst die Elemente auf Euch wirken.... es tut sowas von gut! 



Meine Ferien in den Malediven rücken näher, die Unterlagen sind gekommen und ich freu mich wie Bolle auf die 6 Tage an der Sonne, Wärme und Sand. Hach, da lacht mein Herz!! Aber bis dahin muss ich noch ein paar Tage arbeiten und die haben es in sich, aber das wird schon und dann geht es weg.... Ihr könnt sicher sein, dass ich viele Bücher lesen werde :-) ! 

Ich bin gespannt, was 2018 bringt und wo ich am 31. Dezember stehen werde. Egal ob alleine oder nicht - ich lass mich überraschen und freu mich, auf all die Dinge, die ich erleben darf. 

Ich wünsche Euch eine wunderhübsche Woche und freu mich auf ein weiteres Jahr mit Euch. 




Nickname 09.01.2018, 07.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: genadelt | Tags: 2018, ausblick, erwartungen, vorsätze, Ferien, Hoffnung, Freude,

Ganz andere Weihnachten....

Guten Morgen meine Lieben! 

Ich hoffe, ihr hattet wunderbare Weihnachten und konntet das Fest geniessen... egal ob mit oder ohne eure Liebsten. 

Ich hatte meine erste SingleWeihnacht vor mir plus hatte ich dieses Jahr meine ganze Familie in der Ferne.....! Ganz ehrlich, ich hatte etwas Bammel. Am 23.12 hatte ich Besuch und am 25.12. auch.... aber der 24igste... war absolut unverplant. 

Ich hab dann beschlossen, ich geh ins Kino.... dann hab ich wenigstens einen Termin ausser Hause und werde unterhalten. Ich hab mich für "Dieses bescheuerte Herz" entschlossen und den kann ich nur empfehlen..... wirklich ein schöner Film und irgendwie war er passend zu Weihnachten... 

Was noch speziell war, am 24igsten Dezember bin ich mit 3 Strassenbahnen durch die Stadt gefahren und in 2 wurde eine Ticketkontrolle durchgeführt! Fand ich jetzt doch etwas ungewöhnlich für einen Feiertag!


Danach war geplant, dass ich noch etwas Fotografiere in der stadt und dann nach Hause gehe und mir was feines zum Abendessen gönne... soweit der Plan. Dann hat sich ein Kollege gemeldet, der meinte, hey, komm wir gehen auf einen Apero um 17 Uhr..... ich hab erst um 20 Uhr Familienfeier.... 
Natürlich hab ich nicht abgelehnt und mir gedacht "Cool, dann bin ich um 20 Uhr zu Hause und esse gemütlich".....

Tja und dann kam der Anruf einer Freundin, dass sie sich vom Freund getrennt hat und ganz alleine zu Hause sitzt und jemand braucht, der ihr ein Ohr leiht..... Quintessenz: ich war um 23.50 Uhr zu Hause.... absolut müde und der ganze Bammel war unnötig.... 

Es waren die speziellsten Weihnachten der letzten 20 Jahre, aber ich muss sagen, es waren nicht die Schlechtesten.... da war also manche Feier weniger unterhaltsam... ! 

Den 26igsten habe ich dann gemütlich genommen und bin abends essen gegangen.....

Meine Weihnachten 2017 waren also viel besser rumgegangen wie gedacht..... Ich denke, man muss sich einfach arrangieren und schauen, dass man nicht zu alleine ist. 


Nickname 29.12.2017, 08.11| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Weihnachten, singleleben, alleine, Zufrieden, glücklich, ,

Schön wars....

guten Morgen meine Lieben

Wie war Euer Weekend?? Meines war toll..... Ich hatte am Samstag Abend 8 Frauen eingeladen. Es war ein Dankeschön, weil sie mich den letzten Monaten so unterstützt haben und so gut zu mir waren........ Irgendwie waren diese Frauen immer da, wenn ich mal wieder eine Umarmung gebraucht habe.....

Nun, ich habe alles geplant, das Menu stand, die Waren eingekauft und parat - abends kommen die Frauen und so gegen 16 Uhr schiesst mir durch den Kopf: "Wir sind 8 Frauen und ich hab nur Besteck für 6!!"
(Ich hab ja alles da gelassen und wir hatten sehr viel Besteck, weil wir immer mal wieder viele Gäste hatten und somit hab ich mir nie drüber Gedanken gemacht)



Also hab ich alles stehen und liegen gelassen, bin in das vorweihnachtliche Chaos rein und haben noch mehr Besteck eingekauft, damit wir wenigstens alles eine Gabel hatten. Wir hatten es so lustig und dadurch wurde es dann auch früh...... so gegen 2.30 Uhr bin ich aber auch ins Bett gekommen......!!

Es war so schön und wir haben schon fast beschlossen, dass wir eine Tradition draus machen:-) Mir soll es Recht sein, ich hab ja immer gerne Gäste.

Ich wünsche Euch eine gute Woche und hoffe, ihr habt jetzt so kurz vor Weihnachten nicht zuviel Stress!! Ich habe nun das schlimmste durch und werde es etwas ruhiger nehmen.

Machts guet!!

Nickname 18.12.2017, 07.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelebt

Guten Morgen



Wie war Euer 2. Advent?? Ich hatte mal wieder ein richtig gemütliches Weekend, aber so gegen Sonntag Abend war es mir dann doch etwas zu ruhig.

Ich wollte für meine Kollegen wie jedes Jahr backen. Ich hab den Teig gemacht, kalt gestellt und als ich anfangen will........Such ich mich mal wieder durch die Küche und merke, Scheibenkleister, ich hab das Walholz nicht mitgenommen..... keine Ahnung warum, aber das ist beim Ex geblieben.

Wir hatten Sonntag Nachmittag um 15 Uhr....... Die Nachbarin war nicht da. Also hab ich kurzer Hand eine Weinflasche mit Putzsprit gesäubert und dann hab ich die gebraucht. Ich kann Euch sagen, dass geht gar nicht schlecht. Also wen ihr mal ein Walholz vermisst - nehmt so lange eine Weinflasche, die tut den Zweck auch.



Ihr seht, soo schlecht sind die nicht geworden..... und ich bin sicher, die Jungs im Büro essen die auch so sehr gerne.

Diese Woche wird nochmals sehr stressig, aber nächste Woche sollte es dann langsam ruhig zu und her gehen.
Ich wünsche Euch eine tolle Woche und ich freu mich übrigens über jeden Kommentar......

Danke und liebe Grüsse

Nickname 11.12.2017, 07.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Leseempfehlung



Der Roman "Sternenwinternacht" von Karen Swan ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 608 Seiten - also nur was für Leute mit Ausdauer. 

Klappentext: 
Die begeisterte Snowboarderin Meg lebt und arbeitet in den Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe. Meg greift zum Funkgerät und setzt einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs Verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darauf zurück. Schon bald entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet. Doch kann man sich in jemanden verlieben, von dem man nur die Stimme kennt?

Mein Fazit: 
Meg lebt mit Ihrem Partner mitten in den Rockies, ganz abgeschieden, hoch über dem Dorf. In einem der schlimmsten Winterstürme kommt ein Hilferuf rein und ihr Partner geht raus um zu helfen. Als er nach Stunden nicht zurück ist, versucht Meg per Funk Hilfe anzufordern und landet bei Jonas. 

Zwischen Meg und Jonas (der Fremde aus dem All) entwicklt sich eine Freundschaft und sie kommen sich per Funk und Email immer näher..... er ist ihr eine Stütze in der Zeit nach dem Tod Ihres Verlobten. Ein grosser Teil der Geschichte besteht aus Mails und Funksprüchen, die die Zwei sich hin und her senden. Es geht aber auch um die Frage, der Schuldzuweisung, die ja gerne bei einem Unfall aufkommt. Wer ist schuld und muss jemand schuld sein......
Und wie geht man mit der Wut, Trauer und Einsamkeit um. 

Mir hat das Buch gefallen und es hat mich unterhalten. Zum Schluss waren mir etwas zuviele Nebenschauplätze und es wirkte zu hektisch, was irgendwie alles etwas hektisch werden liess. 

Darum gibt es 

aber es ist eine schöne Unterhaltung, wenn es draussen schneit und kalt ist...... 

Der Amazon Link 

Sternenwinternacht: Roman

Nickname 08.12.2017, 07.08| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Bücher, Roman, Leseempfehlung, Canada, Astronaut,

Leseempfehlung "Das Licht der Insel"


Das Licht der Insel von Jean E. Penziwol ist im Penguin Verlag erschienen und umfasst 416 Seiten - also ein rechter Schmöcker, ganz wie ich es mag. 

Klappentext
Elizabeth und ihre Zwillingsschwester Emily wachsen in der rauen Einsamkeit des Lake Superior auf. Ihr Vater ist Leuchtturmwärter auf Porphyry Island, einer kleinen, sturmumtosten Insel. Die beiden Mädchen sind unzertrennlich, obwohl Emily nicht spricht – doch sie hat ein bemerkenswertes Gespür für Tiere, und sie malt wunderschöne Pflanzenbilder. Ihr Bruder Charles fühlt sich für die Schwestern verantwortlich. Doch dann setzt ein schreckliches Ereignis der Idylle für immer ein Ende … 

Siebzig Jahre hat Elizabeth nicht mit ihrem Bruder gesprochen, als am Ufer des Sees Charles' Boot angespült wird. Von ihm fehlt jede Spur, doch sie weiß, dass es nur einen Ort gibt, zu dem er unterwegs gewesen sein kann. Nur was hat ihn nach all den Jahren dazu gebracht, nach Porphyry zurückzukehren?

Fazit
Elizabeth ist inzwischen eine alte Frau und lernt die junge Morgan kennen. Zwischen den zwei Frauen, die so unterschiedlich sind und sich per Zufall getroffen haben, entwickelt sich eine Beziehung und Elizabeth erzählt Morgan ihre Geschichte...... die doch auch mit der Geschichte von Morgan verwickelt ist. 
Es ist eine gute Geschichte über ein Leben auf einer abgeschiedenen Insel in Canada und den vielen kleinen schönen, aber auch grausamen Momenten, die das Leben für uns alle bereit hält. Und dort in der Abgeschiedenheit können sich Dinge entwickeln, die in der Oeffentlichkeit nicht möglich wären...... 

Es ist eine tolle Geschichte und sie ist mir sehr ans Herz gegangen. Das Leben verläuft nicht gradlinig und doch hat Elisabeth mit sich und Ihrem Leben den Frieden gefunden und damit auch Morgen geholfen. 

von mir gibt es deshalb klar




und hier wie immer der Amazon Link Das Licht der Insel: Roman


Nickname 06.12.2017, 07.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Roman, Canada, Insel, Leuchtturm, Lebensgeschichte,

bin wieder da

guten Morgen

Da bin ich wieder. Ich habe das Weekend genossen und vorallem die Sonne. Entgegen der Vorhersage war es 10° am Samstag Nachmittag, dass war so gar nicht vorgesehen. Ich gehe davon aus, dass vorallem die sonne welche plötzlich voll durchbrach dafür verantwortlich war.



Natürlich bin ich am Samstag Morgen laufen gegangen. Und die ersten 3 Kilometer bin ich immer wieder wegen 2-3 Sekunden am Ziel vorbeigeschrammt, aber dann war es plötzlich gar nicht mehr wichtig. Ich bin einfach gelaufen, haben die Umgebung in mich "aufgesaugt" und es genossen. War ein richtig schöner Lauf, vorallem durch die weihnachtlich dekorierte Stadt war es natürlich speziell.



so wurde ich am Sonntag Morgen begrüsst, ihr seht, weit und breit keine Wolke am Himmel.....Ach wie hab ich es genossen meine Sonnenbrille hervor zu kramen.
Die Wohnung fühlt sich inzwischen als mein an und das ist auch gut so. Ich will noch einiges ändern, aber nichts weltbewegendes, eher kleinere Veränderungen um meinen Stil zu unterstreichen.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen 1. Advent und schicke Euch ganz liebe Grüsse

Nickname 04.12.2017, 07.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: Süden, Auszeit, Joggen, Laufen, Rennen, Geniessen, ,

Nochmals, ab in den Süden!


Ich fahre dieses Weekend nochmals in den Süden. Mit grosser Wahrscheinlichkeit das letzte Mal im 2017.... 
aber die Wetterprognosen stehen auf Sonne und fast 10°C, dass kann ich mir nicht entgehen lassen :-) 

Und ich habe ja noch die 5.59 Minuten zu knacken.... das will ich diese Jahr unbedingt noch schaffen und ihr wisst ja, das soll am Lungo Lago passieren. Also schnapp ich mir das Auto und fahre runter.... Es wird mir gut tun, dass weiss ich schon jetzt ! 
Ich werde es geniessen und hab schon so vieles, dass ich am Samstag machen will...... das das Weekend jetzt schon zu kurz ist. 

Ich wünsche Euch auch ein ganz tolles Weekend 




Nickname 01.12.2017, 07.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: süden, tessin, Trennung, zurück, für die Seele, Raumfürneues,

2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2261
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4585